Mit zunehmendem Alter wird der Sex immer seltener, bis Sie irgendwann zu alt dafür sind, oder? Tatsächlich nimmt die Häufigkeit mit dem Alter ab. Doch bekommt die Sexualität ab dem 50. Lebensjahr wieder einen Aufschwung und mit 80 Jahren wird Ihr Sexleben besser denn je – vorausgesetzt Sie lassen sich von Altersbeschwerden nicht aufhalten.

Besserer Sex mit steigendem Alter

Eine Studie der Universität Kalifornien befragte 800 Seniorinnen mit einem Durchschnittsalter von 67 Jahren nach der Qualität ihres Sexlebens. Das Ergebnis: Sexuell aktive Seniorinnen haben regelmäßigere und intensivere Orgasmen als die Jungen! Zudem kamen die Befragten über 80 Jahren besonders leicht zum Höhepunkt.

Für reife Frauen gehört zu einem erfüllenden Sexualleben meist eine Partnerschaft. Männer höheren Alters hingegen empfinden eine feste Beziehung nicht zwangsläufig notwendig, um sexuell aktiv zu bleiben.

Intimität und körperliche Nähe 

Während in jungen Jahren der Drang sich zu beweisen und auszuprobieren im Vordergrund steht, können erfahrene Paare ihre Sexualität entspannt ausleben. Für junge Erwachsene stehen das Durchhaltevermögen, die Standhaftigkeit und der Höhepunkt im Mittelpunkt ihrer Aktivität.

Etwa mit dem 50. Lebensjahr verändern sich die Bedürfnisse. Zärtlichkeit, Sicherheit und Akzeptanz werden als erfüllend erlebt. Körperliche Nähe wird immer wichtiger, während der Orgasmus immer nebensächlicher wird.

Der nicht mehr priorisierte Orgasmus und die Tatsache, dass sich reifere Sexualpartner deutlich mehr Zeit für den Geschlechtsakt nehmen, setzen Mann und Frau weniger unter Druck. Der befreiende Umgang miteinander ist sicherlich ein wichtiger Grund für die häufigen intensiven Orgasmen im Alter.

Probleme beim Sex im Alter

Doch mit zunehmender Reife kommen leider auch Altersbeschwerden zum Vorschein. Nicht selten beeinflussen sie die Lust und Leistungsfähigkeit zum Geschlechtsverkehr. Krankheiten, wie beispielsweise Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Probleme, Schilddrüsenunterfunktion und Blasenschwäche, mindern häufig die Potenz sowie das Verlangen nach Sex.

Hinzukommen Muskel- und Gelenkbeschwerden, wodurch Schmerzen beim Sex nicht unüblich sind. Die weitverbreitete Prostatavergrößerung im Alter führt zudem häufig zu Erektionsstörungen. 

Auch die Einnahme von Medikamenten, wie zum Beispiel Cholesterinsenker, sowie Mittel gegen Diabetes, Magen-Darm-Beschwerden oder Schmerzmittel zu Rheuma-Behandlung, beeinträchtigen Potenz und Libido.

Hilfsmittel bei Impotenz und Libidoverlust

Scheint so, als wäre erfüllender Sex bloß den wenigsten Senioren vergönnt. Doch es gibt Mittel und Wege das Sexleben trotz Impotenz oder Libidoverlust aufblühen zu lassen:

Bei Libidoverlust:

  • Hormonsalben

Mit Eintritt der Wechseljahre sinkt der Östrogenspiegel und die Scheide wird trocken und empfindlich. Hormonsalben können die Durchblutung der Vagina fördern und für ein weiterhin saures Scheidenmilieu sorgen.

  • Aphrodisiakum

Aphrodisiaka gibt es auf pflanzlicher, tierischer und chemischer Basis. Sie steigern sowohl die sexuelle Lust, als auch die Leistungsfähigkeit der Geschlechtsorgane.

  • Gleitmittel

Gleitgels und Gleitcremen können vor allem bei Scheiden-Trockenheit hilfreich sein. Die externe Anwendung verringert die Reibung und lässt Sie den Geschlechtsverkehr wieder ohne Brennen und Schmerzen genießen.

Bei erektiler Dysfunktion:

  • Vakuumpumpe

Die Penispumpe bietet eine mechanische Behandlungsmöglichkeit, die besonders bei einem erhöhten Herzinfarktrisiko attraktiv ist. Die Pumpe erzeugt ein Vakuum, welches den Blutfluss im Schwellkörper verstärkt und eine Erektion hervorruft. 

Ist Ihr Glied steif genug, können Sie einen Penisring überstreifen. Der Ring verhindert den ungewollten Blutabfluss.

  • pflanzliche Potenzmittel

Auch pflanzliche Potenzmittel können durch ihre durchblutungsfördernde Wirkung eine Erektion begünstigen. Beispielsweise Ginkgo wurde als Wirkstoff bei Erektionsstörungen studiert und kann bei regelmäßiger Einnahme zu Verbesserungen der Potenz führen. 

  • Medikamente gegen Erektionsstörungen

Als zuverlässig haben sich zudem Potenzmittel, auf Basis von PDE-5-Hemmern, erwiesen. Die Medikamente, wie beispielsweise Viagra oder Cialis, sind jedoch aufgrund möglicher Nebenwirkungen rezeptpflichtig. 

Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt beraten oder chatten Sie diskret mit einem unserer Ärzte. Starten Sie dazu eine zweiminütige Online-Sprechstunde, in der sie einen Fragebogen ausfüllen und wählen Sie danach Ihre bevorzugte Behandlung. 

Unser Mediziner prüft daraufhin die Eignung des gewünschten Präparates bezüglich Ihres Gesundheitszustandes. Liegen keine Komplikationen vor, so verschreibt er Ihnen das Medikament und unsere Versandapotheke liefert Ihnen Ihr Potenzmittel, am nächsten Werktag ohne zusätzliche Kosten, nachhause.   

Rückschluss

Mit fortschreitendem Alter kann Ihr Sexleben besser als je zuvor werden. Besonders ab dem 80. Lebensjahr wird der Geschlechtsverkehr als besonders befriedigend erlebt. Die Jahre in denen Sie sich beweisen mussten sind vorüber. Stattdessen lassen Bedürfnisse nach körperlicher Nähe, Zärtlichkeit und Sicherheit die Lust aufleben. 

Doch mit dem zunehmenden Alter entwickelt der Körper gesundheitliche Beschwerden, wie beispielsweise Bluthochdruck oder Blasenschwäche. Die Altersbeschwerden oder die Medikamente zur Linderung, können Libido und Potenz blockieren.

Zum Glück gibt es zahlreiche Hilfsmittel, wie zum Beispiel Potenzmittel und Hormonsalben, damit Sie Ihre Sexualität weiterhin ausleben können – und wenn alle Stricke reißen: Versuchen Sie es doch mal mit alternativen Befriedigungsmethoden. Oralverkehr, Fingerfertigkeiten und Sexspielzeuge können auch im Alter sinnliche Momente schaffen.

Quellen:

front/widgets/call_to_action.image.alt

Besuchen Sie doktorabc.com

Lesen Sie auf unserer Webseite wie unser Service in drei einfachen Schritten funktioniert.

Doktorabc ist ein lizensierter Anbieter telemedizinischer Leistungen für Patienten in Deutschland und Großbritannien. Die Ärzte beraten und behandelt via Internet (doktorabc.com). Die Plattform verbindet Patienten mit EU-Ärzten und Versandapotheken. Das Gesundheitsportal gehört zu Sky Marketing Ltd. und wurde 2017 in London gegründet. Doktorabc ist bei Medicines and Healthcare products Regulatory Agency (MHRA) in England registriert und ist unter anderem von ‘LegitScript’ zertifiziert.

Bitte beachten Sie, dass die Blogbeiträge allgemeine Hinweise enthalten und dürfen nicht zur Selbstbehandlung und- diagnose benutzt werden. Ihren Gesundheitszustand kann nur ein zuständiger Arzt bewerten.