Der Winter ist da! Eine der wichtigsten Möglichkeiten, Ihr Immunsystem und Ihre Leistungsfähigkeit zu stärken, besteht darin, die täglichen Nährstoffe, die wir aus unserer Nahrung erhalten, aufzunehmen.

Ein wiederholter Wechsel zwischen kalten Außentemperaturen und trockenen, beheizten Innenräumen kann das Infektionsrisiko erhöhen, während wenig Sonnenlicht die Stimmung dämpft. Sie müssen sich jedoch keine Sorgen machen. Eine der wichtigsten Möglichkeiten, Ihr Immunsystem und Ihre Leistungsfähigkeit zu stärken, besteht darin, die täglichen Nährstoffe, die wir aus unserer Nahrung erhalten, aufzunehmen. Nachfolgend finden Sie sieben Ernährungstipps, die Ihnen helfen, den Winter über gesund zu bleiben und maximale Leistung zu erzielen.

Essen Sie viel frisches Obst und Gemüse

Ganz oben auf der Liste stehen natürlich frisches Obst und Gemüse. Diese versorgen Sie mit vielen Vitaminen, Mineralien und Phytochemikalien. Diese Nährstoffe helfen, Ihr Immunsystem gegen unerwünschte Eindringlinge zu stärken und steigern gleichzeitig Ihre Leistungsfähigkeit.

Entscheiden Sie sich für saisonale Produkte

Achten Sie auf regionales und saisonales Obst und Gemüse, da durch lange Transport- und Lagerzeiten wertvolle Inhaltsstoffe verloren gehen können. Besonders gut sind zu dieser Jahreszeit Wintersorten wie Kürbis, Chicoree, Radicchio, Wurzelgemüse und alle Arten von Kohl. Wählen Sie bei Früchten Sorten, die im Spätherbst geerntet werden, wie Äpfel, Birnen, Granatäpfel und Trauben. Und im Zweifelsfall sind Tiefkühlgemüse und Obst besser als ihr Ruf. Diese Früchte werden kurz nach der Ernte schockgefroren, sodass ein großer Teil der Mikronährstoffe gespeichert wird. Achten Sie beim Kauf auf Konservierungsmittel oder künstliche Inhaltsstoffe und tauen Sie Produkte schonend auf. Am besten ist es, Lebensmittel über Nacht im Kühlschrank aufzutauen.

Nüsse halten Sie wach

Längere Perioden mit wenig Sonnenlicht bedeuten auch, dass der menschliche Körper mehr vom Schlafhormon Melatonin produziert. Das macht Sie müde, träge und unmotiviert. Um dies in Schach zu halten, braucht der Körper Melatonins Gegner, Serotonin, das aus der Aminosäure Tryptophan gebildet wird. Nüsse aller Art, von Erdnüssen und Cashewkernen über Haselnüsse bis hin zu Sonnenblumenkernen, liefern Ihnen diese wertvolle Substanz.

Rote Früchte schützen Ihre Zellen

Lebensmittel mit antioxidativer Wirkung schützen Sie vor schädlichen freien Radikalen, die besonders im Winter leicht Körperzellen schädigen können. An der Spitze der natürlichen Antioxidantien stehen Granatäpfel und Beeren. Letztere sind im Winter selten, sodass es sich lohnt, die gefrorenen Früchte zu kaufen.

Zwiebeln und Knoblauch schützen vor Krankheitserregern

Jedes Gemüse, das Sie zu Tränen rührt, sollte regelmäßig auf Ihrem Teller landen. Zwiebeln, Porree, Schnittlauch und Knoblauch sind ganzjährig erhältlich und enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe, die antibakteriell und desinfizierend auf den menschlichen Körper wirken.

Vitamin D gegen den Winterblues

Vitamin D ist stimmungsaufhellend und kann vom Körper mit Hilfe von Sonnenlicht produziert werden. Da das natürliche Sonnenlicht im Winter jedoch nicht im Überfluss vorhanden ist, sollten Sie sich nach Lebensmitteln mit Vitamin D umsehen, um Ihrem Defizit gerecht zu werden. Dies sind vor allem Lebensmittel wie Fisch (beispielsweise Lachs, Thunfisch und Kabeljau), Eier, Avocado und Pilze.

Aufwärmen von innen

Als allgemeiner Ratschlag für die Ernährung im Winter sollten Sie darauf achten, dass viele warme Speisen und Getränke mit vielen Gewürzen auf Ihrem Speiseplan stehen. Diese erwärmen Ihre Organe und Muskeln im Inneren, regen die Durchblutung und den Stoffwechsel an und helfen dem Körper gleichzeitig, eine Resistenz gegen niedrige Temperaturen zu entwickeln. Indem Sie Ingwer, Chili, Pfeffer, Zimt und Muskatnuss in Ihren Mahlzeiten verwenden, können Sie nicht nur den Geschmack Ihrer Speisen verbessern, sondern auch köstliche Tees zubereiten.

Quellen:

  • Dr. Melzer, M. (2016): Wie gesund Granatäpfel wirklich sind. Online verfügbar unter: https://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Wie-gesund-Granataepfel-wirklich-sind-102237.html, zuletzt geprüft am 23.01.2019.
  • Machetanz, L. & Rudolf-Müller, E. (2017): Serotonin. Online verfügbar unter: https://www.netdoktor.de/laborwerte/serotonin/, zuletzt geprüft am 23.01.2019.
  • Seane (2016): 7 Ernährungstipps für den Winter. Online verfügbar unter: https://www.freeletics.com/de/blog/posts/7-ernahrungstipps-fur-den-winter/, zuletzt geprüft am 23.01.2019.
  • Bild: https://www.pexels.com/de-de/
front/widgets/call_to_action.image.alt

Besuchen Sie doktorabc.com

Lesen Sie auf unserer Webseite wie unser Service in drei einfachen Schritten funktioniert.

Doktorabc ist ein lizensierter Anbieter telemedizinischer Leistungen für Patienten in Deutschland und Großbritannien. Die Ärzte beraten und behandelt via Internet (doktorabc.com). Die Plattform verbindet Patienten mit EU-Ärzten und Versandapotheken. Das Gesundheitsportal gehört zu Sky Marketing Ltd. und wurde 2017 in London gegründet. Doktorabc ist bei Medicines and Healthcare products Regulatory Agency (MHRA) in England registriert und ist unter anderem von ‘LegitScript’ zertifiziert.

Bitte beachten Sie, dass die Blogbeiträge allgemeine Hinweise enthalten und dürfen nicht zur Selbstbehandlung und- diagnose benutzt werden. Ihren Gesundheitszustand kann nur ein zuständiger Arzt bewerten.