• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Yasmin

Rezeptpflichtig : ja
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
kostenlose ärztliche Konsultation kostenloser Versand

Die Antibabypille Yasmin zählt zu den am häufigsten verschriebenen Verhütungspillen in Deutschland. Bei Yasmin handelt es sich um eine Kombipille, welche die Wirkung der zwei Hormone Ethinylestradiol und Drospirenon miteinander kombiniert. Da die Dosierungen beider Hormone sehr gering sind, handelt es sich bei Yasmin um eine Mikropille, die meist sehr gut vertragen wird. Die Kombination der beiden weiblichen Hormone beugt Wassereinlagerungen im Körper vor, die bei der Einnahme vieler anderer Antibabypillen auftreten könnten.

Medikament bestellen
Um dieses verschreibungspflichtige Medikament zu erwerben, benötigen Sie ein ärztliches Rezept. Füllen Sie dazu den Online-Fragebogen aus. Klicken Sie dazu auf „Konsultation starten“. Einer unserer Ärzte wertet Ihre Angaben aus und stellt Ihnen ein Rezept aus. Dieses leiten wir für Sie an eine Versandapotheke weiter. Sie erhalten dann das Medikament in einer neutralen Verpackung innerhalb von 1-2 Werktagen an Ihre Wunschadresse.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
Yasmin Filmtabletten 21 St. 50,90 € nicht lieferbar
Yasmin Filmtabletten (3X21 St.) 63 St. 73,90 € nicht lieferbar
Yasmin Filmtabletten (6X21 St.) 126 St. 105,90 € nicht lieferbar

Packungsbeilage(n)

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Yasmin

Auch die Antibabypille Yasmin zählt zu den am häufigsten verschriebenen Verhütungspillen in Deutschland. Bei Yasmin handelt es sich um eine Kombipille, welche die Wirkung der zwei Hormone Ethinylestradiol und Drospirenon miteinander kombiniert. Da die Dosierungen beider Hormone sehr gering sind, handelt es sich bei Yasmin um eine Mikropille, die meist sehr gut vertragen wird. Die Kombination der beiden weiblichen Hormone beugt Wassereinlagerungen im Körper vor, die bei der Einnahme vieler anderer Antibabypillen auftreten könnten.

Die Wirkung von Yasmin

Bei Yasmin handelt es sich um eine Antibabypille, die regelmäßig eingenommen wird und so eine sichere Verhütung und Spontaneität beim Sex ermöglicht. Die zwei Wirkstoffe in Yasmin zählen zu den Östrogenen und den Gestagenen. Beides sind weibliche Sexualhormone. Yasmin wird wegen der zwei Wirkstoffe zu den Kombinationspillen gezählt.

Sichere Verhütung mit Yasmin

Yasmin gewährt bei korrekter Einnahme eine sichere Verhütung. Hierfür sollten Sie den Beipackzettel genau lesen und die Einnahmeanweisungen genau befolgen. Die korrekte Einnahme ist für eine sichere Verhütung äußerst wichtig. Alle Antibabypillen garantieren dann eine 99 %-ige Verhütung.

Die Anwendung von Yasmin

Eine Blisterpackung mit der Antibabypille Yasmin enthält 21 Tabletten. Die Verpackung ist mit kalendarischen Zahlen versehen, was Ihnen die korrekte Einnahme erleichtert. Täglich sollten Sie die Pille unzerkaut mit Wasser zu einer festen Tageszeit einnehmen. Wenn Sie die Pille 21 Tage hintereinander genommen haben, machen Sie 7 Tage Pause, in der die Regelblutung erfolgt. Anschließend beginnen Sie wie gewohnt mit einer neuen Blisterpackung, auch wenn Ihre Periode noch nicht zu Ende ist. Sollten Sie die Einnahme von Yasmin einmal vergessen oder an Durchfall oder Erbrechen leiden, kann das zu einer herabgesetzten Verhütungswirkung führen. Die Packungsbeilage informiert Sie in diesem Fall genauer, was zu tun ist. Nutzen Sie gegebenenfalls ein Kondom zur Absicherung in dieser Zeit.

Yasmin wird wie folgt dosiert

Täglich eine Tablette mit Wasser unzerkaut zu einer festen Uhrzeit einnehmen, über einen Zeitraum von drei Wochen, dann eine Woche Pause. Die Einnahme kann mit der Malzeit aber auch auf nüchternen Magen erfolgen.

Wenn Sie eine größere Menge von Yasmin eingenommen haben, als Sie sollten

Es liegen keine Berichte zu schwerwiegenden und schädlichen Folgen nach der Einnahme von mehr als einer Yasmin-Tablette vor. Wenn Sie mehr als eine Tabletten auf einmal eingenommen haben, kann es zu Erbrechen und zu Übelkeit führen.

Was Yasmin enthält

Die Wirkstoffe sind: Drospirenon und Ethinylestradiol. Eine Filmtablette enthält 3 Milligramm Drospirenon und 0,030 Milligramm Ethinylestradiol. Die sonstigen Bestandteile sind: Lactose-Monohydrat, Maisstärke, vorverkleisterte Stärke (aus Maisstärke), Povidon K 25, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), Hypromellose, Macrogol 6.000, Talkum, Titandioxid (E171), Eisen(III)-hydroxid-oxid x H2O (E172).

Wie Yasmin aussieht und Inhalt der Packung

Jede Blisterpackung Yasmin enthält 21 hellgelbe Filmtabletten. Yasmin-Tabletten sind Filmtabletten; der Tablettenkern ist mit einem Film überzogen. Die Tabletten sind hellgelb, rund mit gewölbten Seiten und einseitiger Prägung mit den Buchstaben „DO“ in einem regelmäßigen Sechseck. Yasmin ist in Packungen mit 1, 3 und 6 Blisterpackungen zu je 21 Tabletten erhältlich. Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Nebenwirkungen von Yasmin

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Die nachstehend aufgeführten Nebenwirkungen wurden mit der Einnahme von Yasmin in Verbindung gebracht:
Häufige Nebenwirkungen (1 bis 10 von 100 Anwenderinnen können betroffen sein):
- Zyklusstörungen; Zwischenblutungen; Brustschmerzen; Druckempfindlichkeit der Brust; Kopfschmerzen; depressive Verstimmungen; Migräne; Übelkeit; dicker weißlicher Ausfluss aus der Scheide; vaginale Candidose (Hefepilzinfektion)

Gelegentliche Nebenwirkungen (1 bis 10 von 1.000 Anwenderinnen können betroffen sein):
- Vergrößerung der Brust; veränderter Sexualtrieb (Libido); Bluthochdruck; niedriger Blutdruck; Erbrechen; Durchfall; Akne Hautausschlag; schwerer Juckreiz; Haarausfall (Alopezie); Infektion der Scheide; Wassereinlagerung (Flüssigkeitsretention); Gewichtsveränderungen

Die gesamten Informationen zu diesem Medikament, zu den Neben- und Wechselwirkungen finden Sie in der aktuellen Packungsbeilage.

Quellen:

  • Yasmin 0,03 mg / 3 mg Packungsbeilage (08.2015).
  • Freissmuth et al. (2012): Pharmakologie und Toxikologie. Von den molekularen Grundlagen zur Pharmakotherapie. Heidelberg, S. 596, 603.
  • Yasmin. Wirkung und Dosierung. Online verfügbar unter: http://www.onmeda.de/Medikament/Yasmin+Filmtabletten--wirkung+dosierung.html, zuletzt geprüft am 10.10.2016.
  • Beipackzettel Yasmin. Online verfügbar unter: http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Yasmin-1240700.html, zuletzt geprüft am 13.10.2016.

Unser Service – in 4 Schritten