Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu

Wo kann man Viagra kaufen?

Viagra 100mg

Viagra

ab 84,90 €
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
Versand *Kostenloser DHL-Expressversand (am nächsten Werktag)*
Hervorragend <a href="https://www.trustpilot.com/review/doktorabc.com" target="_blank">9,6</a> von 10
Hervorragend 9,6 von 10

Viele Männer möchten Viagra kaufen und stehen vor der Frage, wo sie das beliebte Potenzmittel erstehen können, ohne sich in eine peinliche Situation zu begeben. Laut Statistik leidet ungefähr jeder fünfte Mann zwischen seinem 50. und 59. Lebensjahr an Erektionsstörungen. Zwischen dem 60. und 69. Lebensjahr ist es sogar schon jeder Dritte. Obwohl die erektile Dysfunktion demnach keine Seltenheit ist, ist es vielen Betroffenen unangenehm, das Medikament in der Apotheke zu erstehen. Ihre Impotenz wollen viele Männer lieber geheim halten und sich auch vor dem Apothekenpersonal keine Blöße geben. Manch Betroffener traut sich nicht einmal seinem Arzt an.

Diejenigen, die sich trauen, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen, schieben in der Apotheke häufig stumm das ärztliche Rezept über den Tresen und hoffen darauf, dass die Apothekerin oder der Apotheker ebenfalls diskret reagieren. Um derlei als peinlich empfundene Nervenbelastungsproben zu vermeiden, wünschen sich viele Betroffene Viagra kaufen zu können, ohne dafür zum Arzt oder Apotheker gehen zu müssen.

Welche Optionen gibt es, um Viagra online zu kaufen?

Da Viagra in Deutschland ein rezeptpflichtiges Arzneimittel ist, glauben viele unter Erektionsstörungen leidende Männer, sie müssten vor Ort zum Arzt oder zur Apotheke gehen, um das Potenzmittel zu erhalten. Dabei ist es heutzutage sehr einfach und bequem auch rezeptpflichtige Medikamente legal, sicher und diskret im Internet zu bestellen. Grundsätzlich haben Anwender zwei Möglichkeiten, auch online Viagra zu kaufen:

  • In der Versandapotheke: Hier fällt der Besuch in der Apotheke weg. Lediglich das Rezept muss vom Hausarzt oder dem Urologen verschrieben werden. Dieses sendet der Anwender dann an die Versandapotheke und das Medikament kommt diskret verpackt bis vor die Haustür.
  • Auf Vermittlungsplattformen wie Doktorabc: Hier sparen sich Anwender neben dem Apothekenbesuch auch den Arztbesuch. Die Konsultation mit dem Arzt findet über einen Fragebogen online statt. Erachtet der Arzt den Patienten geeignet für die Therapie, wird die Viagra-Bestellung automatisch an eine Versandapotheke weitergeleitet. Das Medikament wird am nächsten Werktag zum Wunschort geliefert.

Welche Vorteile hat es, Viagra online zu kaufen?

Die Online-Bestellung von Medikamenten bringt einige Vorzüge im Vergleich mit dem Besuch in der stationären Apotheke mit sich:

  • Anonymität bewahren: Anwender müssen nicht länger befürchten, dass Fremde auf ihr delikates Problem aufmerksam werden. Je nach Wunsch können sich Nutzer sowohl den Arztbesuch als auch die Apotheke sparen und bleiben so vollständig anonym.
  • Zeit sparen: Weder lange Wege zur Apotheke noch langes Warten in der Arztpraxis müssen bei einer Online-Bestellung über Vermittlungsplattformen bewältigt werden. Das benötigte Formular ist zügig ausgefüllt und das Medikament oft bereits am nächsten Tag im Briefkasten – bequem und diskret.
  • Die Angst vor dem Arzt umgehen: Viele Menschen haben Angst vor dem Arzt. Der medizinische Begriff für diese spezielle Phobie lautet Iatrophobie. Mit der Online-Konsultation von Vermittlungsplattformen wie DoktorABC können Patienten ein Rezept erhalten, ohne tatsächlich einen Arzt aufzusuchen. Sie können ihre Angst somit bequem umgehen.
  • Von günstigeren Preisen profitieren: Seit 2016 haben Medikamente von ausländischen Versandhändlern keine Preisbindung mehr, nachdem die vorherige Deutsche Gesetzgebung vom Europäischen Gerichtshof gekippt wurde. Deutsche Apotheken sind hingegen nach wie vor an die Deutsche Arzneimittelpreisverordnung gebunden. Daher sind die Preisunterschiede oft erheblich. Im Vergleich mit der stationären Apotheke schneiden Versandapotheken oft besser ab. Bei den Vermittlungsplattformen muss hingegen bedacht werden, dass die Kosten für die Online-Konsultation mit in den Preis einfließen. Grundsätzlich gilt: Preise vergleichen, zahlt sich aus!
  • Medikamente sind ständig verfügbar: Im Internet gibt es keinen Ladenschluss. Insofern sind Sie weder in den Versandapotheken noch den Vermittlungsplattformen an Öffnungszeiten gebunden und können den Service rund um die Uhr nutzen. Auch besteht nicht die Gefahr, dass sie den Gang zur Apotheke umsonst bestritten haben, weil ihr gewünschtes Medikament zur Zeit nicht vorrätig ist und erst bestellt werden muss. Bei der Versandapotheke ist die Arznei oft in großen Mengen im Lager verfügbar und kann daher auch zügig versendet werden.
  • Aus verschiedenen Zahlungsarten auswählen: Die meisten Onlineapotheken und Vermittlungsplattformen bieten viele Zahlungmöglichkeiten an. Dazu gehören die Zahlung mit Kreditkarte, Rechnung, Lastschrift, Vorkasse oder Online-Barzahlung. Eine bequeme Zahlung per Rechnung zum Beispiel ist in stationären Apotheken eher selten möglich.

Welche Nachteile hat es, Viagra online zu kaufen?

Bei allen Vorzügen gilt es jedoch auch die Nachteile zu beachten, wenn man Medikamente online bestellen möchte. So kann eine Onlinebestellung beim falschen Anbieter Risiken mit gravierenden Folgen mit sich bringen.

  • Illegale Anbieter: Das "Gesetz über den Verkehr mit Arzneimitteln" besagt in §38 Abs. 1.1, dass bestimmte Medikamente nur gegen ärztliche Verschreibung an Patienten herausgegeben werden dürfen. Viagra ist eines davon, da bei unsachgemäßer Einnahme mit unangenehmen Nebenwirkungen zu rechnen ist. Wenn Online-Händler Viagra ohne Rezept und auch noch zu besonders günstigen Preisen verkaufen, ist also davon auszugehen, dass es sich dabei um unseriöse Anbieter handelt. Der Kauf und Verkauf von Viagra ohne Rezept ist dem deutschen Gesetz nach strafbar.

  • Keine Originalmedikamente: Bei unseriösen Händlern erhalten Käufer häufig nur billige Duplikate von erfolgreichen Medikamenten. Viagra-Fälschungen sind hierbei besonders beliebt. Es ist kaum nachzuprüfen, welche Kontrollen diese Arzneimittel durchlaufen haben und ob sie überhaupt die Wirkung erzielen, für die sie gekauft werden. Im schlimmsten Fall können sie eine erhebliche Bedrohung für die Gesundheit darstellen. Es ist daher dringend davon abzuraten, derlei Medizin zu bestellen und einzunehmen.

Sollten Sie sich dazu entscheiden, Viagra lieber diskret online zu bestellen, statt den Gang zur stationären Apotheke anzutreten, gibt es einige Anhaltspunkte, mit denen sich die oben genannten nachteiligen Szenarien vermeiden lassen. So sollte man vor dem Kauf sicher gehen, ob es sich um einen legalen Onlineshop handelt. Gute Hinweise darauf sind:

  • Zertifikate von Behörden
  • Gute Bewertungen bei Plattformen wie trustpilot.
  • Ein seriös wirkender Online-Auftritt, der Nutzer ausführlich und kompetent über die Medikamente und etwaige Risiken und Nebenwirkungen informiert
  • Medikamente, die den Originalen entsprechen, also auch in der für das Produkt üblichen Verpackung vertrieben werden

Wenn Sie diese Hinweise beachten, profitieren Sie nicht nur vom Komfort und der Anonymität des Internets, Ihr Online-Einkauf sollte sich außerdem ebenso sicher gestalten wie ein Apothekenbesuch vor Ort.

Viagra 25 mg Filmtabletten
Viagra 50 mg Filmtabletten
Viagra 100 mg Filmtabletten

Quellen:

  • Versandhandels-Register. Online verfügbar unter: https://www.dimdi.de/static/de/amg/versandhandel/, zuletzt geprüft am 20.07.2017.
  • Was darf wo verschickt werden? Online verfügbar unter: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2016/10/28/was-darf-wo-verschickt-werden, zuletzt geprüft am 20.07.2017.