• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Viagra und Alkohol – zwei entgegengesetzt wirkende Stoffe

Bei Viagra handelt es sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament, das zur Behandlung von erektiler Dysfunktion oder sogar vollständiger Impotenz verschreiben wird. Generell gilt bei fast allen verschreibungspflichtigen Medikamenten, dass eine kombinierte Einnahme zusammen mit Alkohol vermieden werden sollte, da Nebenwirkungen und Wechselwirkungen nicht absehbar sind oder verstärkt auftreten könnten. Für eine Kombination von Viagra und Alkohol gilt das ganz besonders. Problematisch ist hierbei zunächst, dass beide Stoffe, also das Sildenafil im Viagra und der Alkohol quasi in entgegengesetzte Richtungen wirken. Viagra soll dazu beitragen, die Erektionsfähigkeit des Mannes zu verbessern, während Alkohol stets die Erektionsfähigkeit mindert bzw. starke Erektionsstörungen hervorrufen kann. Dies gilt bei den meisten Männern zwar nur für einen begrenzten Zeitraum, nämlich den, in dem der Alkohol im Körper wirksam ist, dennoch ist in dieser Zeitspanne keine volle Entfaltung des Wirkstoffs Sildenafil im Körper des Mannes möglich.

Viagra und Alkohol – gefährliche Nebenwirkungen

Gefährlich wird die Kombination der beiden Wirkstoffe in Viagra und Alkohol vor allem dadurch, dass sie zwar entgegengesetzte Wirkungen auf die Erektion zeigen, aber dennoch ähnlich im Organismus wirken können. Das Sildenafil im Viagra sorgt als PDE-5-Hemmer für eine Weitung der Blutgefäße mithilfe der entspannten Muskulatur der Schwellkörper. So funktioniert, kurz gefasst, die Wirkungsweise von Viagra. Das Blut kann besser in den Penis fließen und eine Erektion verbessern. Alkohol wirkt dabei zusätzlich als Blutverdünner und hat somit ebenfalls einen starken Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System im Organismus. Da das Sildenafil in Viagra nicht nur punktuell auf den Schwellkörper des Penis einwirkt, sondern die Arterien- und Venenmuskulatur im gesamten Körper zeitweilig verändern kann, ist eine Kombination mit einem blutverdünnenden Mittel wie Alkohol sehr gefährlich. Die möglichen und eigentlich seltenen Nebenwirkungen von Viagra, wie Bluthochdruck, ein Abfall des Blutdrucks, Herzflattern, oder sogar ernsthafte Herz-Kreislauf-Probleme, wie ein Schlaganfall oder ein Herzinfarkt, können womöglich häufiger auftreten, wenn Sie Viagra mit Alkohol kombinieren. Haben Sie dennoch keine Sorgen. Die letztgenannten Nebenwirkungen zählen zu den seltensten Nebenwirkungen von Viagra und treten bei einem von 1000 Männern auf. Wobei Vorerkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems nie ganz ausgeschlossen werden können. Achten Sie also stets darauf, die Kombination von Viagra und Alkohol zu vermeiden.  

Eine weitere unangenehme Wechselwirkung von Viagra und Alkohol liegt in dem abfallenden Testosteronspiegel, der durch erhöhten Alkoholkonsum entsteht. Das Männlichkeitshormon Testosteron trägt in der Regel auch dazu bei, dass es bei Ihnen zu einer sexuellen Erregung kommt, wenn Sie stimuliert werden. Kombinieren Sie nun Alkohol und Viagra, kann das Viagra gegebenenfalls gar nicht wirken, weil aufgrund des geringeren Testosteronspiegels überhaupt keine Erregung einsetzt. Die Tablette wurde dann völlig umsonst genommen, da sie ihre Wirkung nur bei Erregung und Stimulierung entfalten kann.

Viagra und Alkoholkonsum – Verantwortungsbewusst und in Maßen

Dennoch scheint für viele Männer der Anreiz durch ein wenig Alkohol zu groß, um komplett darauf zu verzichten. Gerade an ausgelassenen Abenden, an denen Sie eventuell neue Sexualpartnerinnen treffen und kennenlernen, ist meist Alkohol im Spiel. Viele Männer schätzen hierbei gerade die positiven Effekte, die Alkohol auf ihr Gemüt ausübt. Dazu zählen vor allem geringere Nervosität, mehr Gelassenheit und, zumindest zu Beginn bei geringen Mengen Alkohol, eine gesteigerte sexuelle Lust. Sollten für Sie diese Faktoren wichtiger sein als die Risiken und verstärkten Nebenwirkungen, die durch die Kombination von Viagra und Alkohol auftreten können, achten Sie bitte auf einen bewussten und gemäßigten Konsum alkoholischer Produkte. Allgemein gilt für viele Männer die Faustregel, dass sich eine große Flasche Bier innerhalb von ca. 2 Stunden zu großen Teilen im Körper abgebaut hat. Genießen Sie den Alkohol also in ruhigem Tempo und nehmen Sie Viagra zur Potenzsteigerung so spät wie möglich nach dem Konsum von ein oder zwei Flaschen Bier ein.

Viagra und Alkohol – Potenzprobleme und andere Nebenwirkungen durch Alkohol

Wie bereits erwähnt, wirkt sich Alkohol genau entgegengesetzt auf den Organismus aus als Viagra dies tut. Während Viagra die Potenzfähigkeit steigert, wird diese durch Alkohol vermindert. Die Kombination von Viagra und Alkohol verringert also die Wirkung und die Effektivität des Wirkstoffs Sildenafil und kann zu gefährlichen Nebenwirkungen führen. Doch auch ohne die parallele Einnahme von Alkohol und Viagra kann Alkohol unabhängig von potenzsteigernden Mitteln negative Auswirkungen auf Ihren Körper hervorrufen, die im Folgenden aufgelistet sind:

  • Übermäßiger Alkoholkonsum über längere Zeiträume führt zur Abhängigkeit
  • Regelmäßiger, starker Alkoholkonsum kann überhaupt erst dazu führen, dass Sie an erektiler Dysfunktion erkranken
  • Alkohol verringert Ihren Testosteronspiegel. Das sorgt auch dafür, dass Ihre äußere Erscheinung weniger maskulin erscheint und Sie für Frauen immer weniger attraktiv werden.
  • Auch aufgeschwemmte Gliedmaßen sind ein Symptom von zu hohem Alkoholkonsum und verringern die Attraktivität des Mannes
  • Alkohol fungiert als Blutverdünner und erhöht bei regelmäßigem Konsum das Risiko für ernsthafte Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Alkohol enthält viele Kalorien und trägt daher zu Fettleibigkeit bei.
  • Alkohol greift die Magenschleimhäute an und stört so das Verdauungssystem.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
Viagra 25 mg Filmtabletten 4 St. 69,90 € Konsultation starten
Viagra 25 mg Filmtabletten 12 St. 119,90 € Konsultation starten
Viagra 50 mg Filmtabletten 4 St. 59,90 € Konsultation starten
Viagra 50 mg Filmtabletten 12 St. 157,90 € Konsultation starten
Viagra 100 mg Filmtabletten 4 St. 86,90 € Konsultation starten
Viagra 100 mg Filmtabletten 12 St. 188,90 € Konsultation starten

Quellen:

Unser Service – in 4 Schritten