• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Im Internet Vaniqa Creme kaufen – worauf man achten muss

Viele Frauen leiden in Deutschland unter den Symptomen des Krankheitsbildes Hirsutismus. Hirsutismus bezeichnet eine starke Behaarung bei Frauen an Körperstellen, an denen eigentlich nur Männer Haare haben. Am ehesten leiden Frauen unter diesem Krankheitsbild, wenn starke Behaarung im Gesicht auftritt, sodass sie dann im Internet nach Möglichkeiten suchen, Vaniqa Creme zu kaufen oder den Wirkstoff Eflornithin zu kaufen. Das Internet bietet den Frauen die Möglichkeit, möglichst anonym nach Hilfe gegen das unangenehme Übel zu suchen. Oft ist das Thema sehr schambehaftet, sodass viele Frauen nicht zum Arzt gehen möchten, obwohl es sich bei Hirsutismus, also dem übermäßigen Haarwuchs, um eine sehr verbreitete Krankheit handelt.

Meist haben betroffene Frauen schon zahlreiche Enthaarungscremes ausprobiert und festgestellt, dass diese die Haut sehr stark reizen oder eben nur sehr kurzfristig wirken. Eine alternative Lösung für das Problem finden Betroffene dann in der Suche im Internet und der Frage, ob man die bewährte Vaniqa Creme kaufen kann. Wenn Sie den Wirkstoff Eflornithin Creme kaufen wollen, sollten Sie allerdings bedenken, dass die Creme nur für übermäßige Behaarung im Gesicht zugelassen ist, denn nur die starke Gesichtsbehaarung entspricht dem Krankheitsbild des Hirsutismus.

Vaniqa sorgt nicht dafür, dass Ihnen die Haare, wie bei einer Enthaarungscreme ausfallen, sondern dass das Haarwachstum mithilfe eines Enzyms stark gehemmt und verlangsamt wird. Daher zählt es auch nicht zu den handelsüblichen Enthaarungscremes und ist verschreibungspflichtig, da es direkt in Prozesse des menschlichen Organismus eingreift. Wenn Sie Vaniqa Creme kaufen möchten oder auf der Suche danach sind, Eflornithin Creme zu kaufen, ist das Internet neben niedergelassenen Apotheken und dem damit verbundenem Gang zum Arzt eine Möglichkeit, dieses Medikament zu erhalten. Der Vorteil beim Kauf im Netz liegt für viele Frauen in der Anonymität. Sie müssen nicht den direkten Weg zu einem Hautarzt auf sich nehmen, was bei der Krankheit Hirsutismus für viele Frauen sehr unangenehm ist. Doch gerade im Netz müssen Sie sehr aufmerksam sein, wenn Sie Vaniqa Creme kaufen möchten, denn neben seriösen Vermittlungsplattformen wie Doktorabc gibt es im Netz auch zahlreiche Anbieter gefälschter Medikamente, die nicht eingängig auf ihre Verträglichkeit geprüft werden. Letzteres gilt als illegaler Medikamentenhandel, da häufig auch keine Rezepte für die eigentlich verschreibungspflichtigen Medikamente eingefordert werden. Auch als Konsument solcher Medikamente machen Sie sich strafbar. Daher sollten Sie bei verschreibungspflichtigen Medikamenten stets darauf achten, dass auch im Internet eine Rezeptpflicht besteht. Sie können also nicht Eflornithin Creme kaufen, ohne ein Rezept vorweisen zu können. Das gilt auch im Internet.

Bei Doktorabc Eflornithin Creme kaufen – so funktioniert's

Unsere Vermittlungsplattform von Doktorabc stellt für Sie den Kontakt zwischen beratenden Ärzten und Versandapotheken her, sodass Sie hier völlig legal, originale, geprüfte und kontrollierte Medikamente erwerben können. So können Sie die Vaniqa Creme erwerben, sofern Sie von einem unserer beratenden Ärzte das nötige Rezept erhalten. Das Ganze funktioniert folgendermaßen, wenn sie die Eflornithin Creme kaufen wollen:

Zunächst geben Sie auf unserer Plattform einen Rezeptwunsch an und füllen dann einen Anamnesebogen aus, der sowohl Ihre Symptome als auch Vorerkrankungen und Unverträglichkeiten etc. erfragt, um Risiken bei der Einnahme eines Medikamentes zu reduzieren. Egal, wie dringend Sie den Wunsch haben, Vaniqa Creme zu kaufen, sollten Sie an dieser Stelle unbedingt wahrheitsgemäß antworten, um Gefahren für Ihre eigene Person auszuschließen. Bitte bedenken Sie, dass Sie Vaniqa Creme nur im Gesicht anwenden sollen. Falsche Aussagen zu Vorerkrankungen, den Symptomen oder Unverträglichkeiten können schwerwiegende ästhetische Folgen haben. Stimmt einer unserer Ärzte Ihrem Rezeptwunsch zu, können Sie in einem weiteren Schritt Eflornithin Creme kaufen, indem das Rezept an eine unserer Partnerapotheken weitergeleitet wird und diese das Medikament dann zu Ihnen direkt nach Hause oder ins Büro schickt.

Wichtige Hinweise, wenn Sie im Internet Eflornithin Creme kaufen wollen:

  • Achten Sie auf seriöse Internetseiten und ein vertrauensvolles Layout der Anbieter. Schlecht geschriebene Texte und überfüllte Seiten mit viel Werbung sind ein Hinweis für unseriöse Anbieter aus dem Ausland.

  • Auch im Internet gilt stets, dass verschreibungspflichtige Medikamente rezeptpflichtig sind. Wenn Ihnen also die Möglichkeit geboten wird, ein Medikament ohne Rezept zu erwerben, sollten Sie dringend die Finger davon lassen. Dann handelt es sich mit großer Sicherheit um gefälschte, ungeprüfte Produkte, die für Sie gefährlich werden könnten.

  • Falls Sie doch einmal an gefälschte Produkte geraten sein sollten, erkennen Sie das meist gut an der Aufmachung des Medikaments. Die Verpackung, sofern überhaupt eine Verpackung vorliegt, imitiert das Original. Blister sind oft nicht vollständig und meist liegen dem Medikament keine Packungsbeilagen bei.

  • Auf jeder Medikamentenpackung muss sich eine Chargennummer befinden. Über diese können dann alle nötigen Informationen über das Produkt abgerufen werden.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
Vaniqa Creme 30g 1 St. 86,90 € Konsultation starten
Vaniqa Creme 30g 2 St. 151,98 € Konsultation starten

Quellen:

  • Gnirke, K.: EuGH-Urteil zu Medikamentenpreisen. Weg mit dem Apotheker-Privileg. Spiegel-Online, 19.10.2016. Online verfügbar unter: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/eugh-urteil-weg-mit-den-privilegien-fuer-apotheken-a-1117315.html, zuletzt geprüft am 18.01.2017.
  • Henzen, C.: Hirsutismus. In: Schweizer Medical Forum, Nr. 44, Oktober 2001. Online verfügbar unter: http://medicalforum.ch/docs/smf/archiv/de/2001/2001-44/2001-44-452.pdf, zuletzt geprüft am 24.01.2017.

Unser Service – in 4 Schritten