• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Valette – Generika und Fälschungen – Was ist der Unterschied?

Viele Frauen sind im Internet auf der Suche nach Valette-Generika, um Kosten für das Medikament zu sparen. Viele kennen hierbei jedoch nicht den Unterschied zwischen Produktfälschungen und sogenannten Generika, was beim Kauf von Antibabypillen sehr gefährlich werden kann. Hier werden Sie darüber informiert, welche Valette-Generika es gibt und von welchen Produkten Sie besser die Finger lassen sollten.

Bei Generika, egal welches Medikament sie imitieren, handelt es sich stets um Medikamente, die mit denselben Wirkstoffen arbeiten wie ein originales Medikament. Solche Produkte dürfen von Pharmakonzernen hergestellt werden, wenn die Patentrechte des Herstellers ablaufen, der einen Wirkstoff erfunden bzw. neu kombiniert hat. Dies bedeutet zugleich auch, dass für die Hersteller von Generika deutlich weniger Forschungs- und Entwicklungskosten anfallen als für das Pharmaunternehmen, das ein neues Medikament entwickelt hat. Ehe ein neues Medikament auf den Markt kommt, vergehen Jahre, denn die Produkte müssen eingehend untersucht und regelmäßig durch unabhängige Kontrollinstanzen geprüft werden. Wenn keine großen Risiken erwartet werden, wird das Medikament im Anschluss an zahlreichen Probanden erprobt, um eventuelle Nebenwirkungen festzustellen. All das ist mit großem Forschungsaufwand und hohen Kosten verbunden. Diese kann ein Pharmaunternehmen mithilfe des Patentrechtes wieder einholen, ehe man am Markt mit der Konkurrenz rechnen muss.

Doch nach einigen Jahren laufen diese Patente aus, sodass der Weg freigegeben ist, um Wirkstoffe und Wirkstoffkombinationen von anderen Herstellern imitieren zu lassen. Diese können ihre Medikamente, die auf die selbe Weise wirken, wie das Original nun zu wesentlich geringeren Kosten herstellen, da grundlegende Forschungen, Überprüfungen und Kontrollen nicht mehr nötig sind. Meist gibt es nur geringe Variationen zwischen dem Original und einem Generikum, die sich dann vor allem auf die Zusatzstoffe in den Medikamenten beziehen. Wenn Sie also gern Geld sparen möchten, können Sie andere Medikamente mit der Wirkstoffkombination Ethinylestradiol und Dienogest suchen. Meist sind die Preisvorteile, die an den Verbraucher weitergegeben werden, jedoch nicht allzu groß.

Anders ist es bei besonders preiswerten Präparaten, bei denen es sich meist um Fälschungen handelt. Fälschungen originaler Medikamente sind etwas völlig anderes. Diese werden nicht von großen Pharmakonzernen hergestellt, sondern in Privatlaboren, die keiner Kontrollinstanz unterliegen. Meist handelt es sich bei den Herstellern von Medikamentenfälschungen um Kriminelle, die schnelles Geld machen wollen. Da ihnen der Zugang zu Chemikalien fehlt, sind die Wirkstoffe nicht identisch mit dem originalen Medikament, sondern häufig nur ähnlich. Studien haben gezeigt, dass solche Fälschungen auch oft überhaupt keinen Wirkstoff besitzen und daher überhaupt keine Wirkung erzielen. Im Falle von Verhütungsmitteln ist dies natürlich fatal.

Valette – Generika und andere ähnliche Präparate

Das Medikament Valette wirkt mithilfe der beiden künstlichen Hormone Dienogest und Ethinylestradiol. Wenn andere Produkte exakt dieselben Wirkstoffe nutzen, um eine Schwangerschaft bei der Frau zu verhüten, dann könnte man es auch als Valette-Generika verstehen. Meist gibt es nur Schwankungen bezüglich der Zusatzstoffe, die als Wirkbeschleuniger dienen können oder andere bzw. weniger oder mehr Nebenwirkungen erzielen als das originale Produkt. Bei folgenden Produkten handelt es sich um Valette-Generika, die mit Dienogest und Ethinylestradiol arbeiten:

  • Amelie von 1A-Pharma
  • Maxim von Jenapharm
  • Starletta von Hexal
  • Velvet von Ratiopharm

Dies ist nur eine Auswahl der Generika, die in Deutschland frei verfügbar und zugelassen sind. Innerhalb der EU gibt es noch zahlreiche weitere Produkte. Die aufgelisteten Medikamente verfügen darüber hinaus sogar über die exakt gleichen Wirkstoffmengen sowohl für das Dienogest als auch für das Ethinylestradiol.

Wie kann man Fälschungen von Generika unterscheiden?

Um Fälschungen zu erkennen, bedarf es nicht sehr viel. Zum einen können Sie sich auf bekannte Pharmaunternehmen wie Hexal, Stada, Jenapharm, Ratiopharm usw. verlassen. All diese Unternehmen unterliegen den strengen deutschen Sicherheitskontrollen. Gefälschte Produkte weichen meist stark vom Preis für originale Medikamente ab. Wenn Sie solche Produkte zu Hause erhalten, erkennen Sie dies am gefälschten Verpackungs-Layout, sofern eine Verpackung überhaupt vorliegt. Auch die Beipackzettel, sofern es einen gibt sollten Sie genau studieren. Viele Rechtschreibfehler oder unbekannte Symbole sollten Sie aufmerksam werden lassen.

Medikament Preis inkl. Konsultation u. Versand  
Valette 0,03 mg/2,0 mg überzogene Tabletten 21 St. 37,90 €
Valette 0,03 mg/2,0 mg überzogene Tabletten (3X21 St.) 63 St. 56,90 € zzt. nicht verfügbar
Valette 0,03 mg/2,0 mg überzogene Tabletten (6X21 St.) 126 St. 83,90 € zzt. nicht verfügbar

Zusammenfassung

Bei Valette handelt es sich um ein Generikum aus der Gruppe der kombinierten oralen Verhütungsmittel, welches 0.03 mg Ethinylestradiol sowie Dienogest beinhaltet. Ethinylestradiol besitzt ein Verwandtschaftsverhältnis zum körpereigenen Estrogen, das als weibliches Geschlechtshormon agiert und als Wirkstoff in oralen Kontrazeptiva wie Valette beinhaltet ist. Dienogest wirkt ähnlich wie das körpereigene Gelbkörperhormon Gestagen und wird synthetisch hergestellt. 

Während Estrogen den Körper auf eine Befruchtung unter anderem mittels Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und vorbereitet, sorgt Ethinylestradiol dafür, dass ein Eisprung zustande sowie es zu keiner Eireifung in den Eierstöcken kommt. 

Dienogest hemmt den schwangerschaftsvorbereitete Schleimhautveränderungen in der Gebärmutter sowie im Gebärmutterhals. Der Schleim bleibt durch Dienogest zähflüssig, sodass Spermien nur erschwert den Weg durch den Gebärmutterhals antreten können. Sollte sich dennoch ein befruchtetes Ei in der Gebärmutter festsetzen wollen, so bietet die Gebärmutterschleimhaut hier durch Dienogest keinen ausreichenden Halt für eine dauerhafte Einnistung. 
Wenn Sie die kombinierte Valette verschrieben bekommen, erhalten Sie damit zwei unterschiedlich wirkende Wirkstoffe, die für einen doppelten Schwangerschaftsschutz sorgen und auf diese Weise mit der Einnahme der Pille den höchstmöglichen Pearl-Index erreichen. 

Des Weiteren wird Valette oftmals wegen männlichen Hormonen verschrieben, gleich, ob gleichzeitig eine Schwangerschaftsverhütung gewünscht wird. Besitzt die Frau zu viele der männlichen Hormone, erleidet sie vielfach eine unreine Haut und/oder Akne. Durch Valette wird dies ebenso reguliert, wie sie zur Behandlung von Endometriose, Zyklusunregelmäßigkeiten und anderen Regelproblemen verordnet wird.

In den Neben- sowie Wechselwirkungen ähnelt Valette als Generika den Original-Antibabypillen. Wie bei diesen, hängt das Auftreten von Nebenwirkungen von dem Patienten, seiner Empfindlichkeit gegenüber den Inhaltsstoffen sowie eventuell vorhandenen Erkrankungen und seiner körperlichen Verfassung ab. Die Wechselwirkungen bei gleichzeitiger Einnahme von Medikamenten mit gleichen oder anderen Wirkstoffen unterscheiden sich nicht von denen der Nicht-Generika Pillen. Auf Fälschungen hingegen kann der Körper ganz anders reagieren und unter Umständen sogar lebensbedrohliche Situationen hervorrufen.

Quellen:

  • European Medicines Agency: Pharmaceutical Products with Dienogest and Ethinylestradiol. 2016. Online verfügbar unter: http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/document_library/Referrals_document/Dienogest_Ethinylestradiol_31/WC500203386.pdf, zuletzt geprüft am 12.12.2016.
  • Wolf, Elke: Therapie als Geduldsprobe. 2014. In: Pharmazeutische Zeitung. Online verfügbar unter: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=54922, zuletzt geprüft am 13.12.2016.
  • Freissmuth et al.: Pharmakologie und Toxikologie. Von den molekularen Grundlagen zur Pharmakotherapie. Springer Fachbuch. Berlin und Heidelberg. 2016. S. 604-616. Online verfügbar unter: http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-662-46689-6, zuletzt geprüft am 13.12.2016
  • Beipackzettel. VALETTE 0,03 mg/2,0 mg überzogene Tabletten. Online verfügbar unter: https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/VALETTE-003-mg20-mg-ueberzogene-Tabletten-769456.html, zuletzt geprüft am 20.03.2018

Unser Service – in 3 Schritten

unser-service1.jpg unser-service2.jpg unser-service3.jpg