• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Valette – Dosierung und Anwendungshinweise

Viele Frauen wissen bereits, dass die Pille einmal täglich, möglichst zur selben Tages- bzw. Uhrzeit, eingenommen werden sollte, um eine hohe Verhütungssicherheit zu garantieren. Dasselbe gilt auch für die Valette-Dosierung zur Empfängnisverhütung. Jeder Blister enthält 21 Tabletten, die Sie nacheinander über 21 Tage einnehmen. Im Anschluss daran legen Sie eine 7-tägige Einnahmepause ein, in der Ihre Menstruation einsetzen sollte. Wenn die gesundheitlichen Umstände es ermöglichen und Sie bereits Rücksprache mit Ihrem Arzt gehalten haben, ist in Einzelfällen auch eine durchgängige Einnahme ohne Pause möglich. Frauen haben dann die Möglichkeit, gänzlich auf eine meist eher unpassende und lästige Menstruation zu verzichten, wenn Sie es wollen. Bedenken Sie jedoch, dass die monatliche Einnahmepause auch eine Möglichkeit für Sie selbst ist, zu kontrollieren, ob Sie gegebenenfalls schwanger sind. Diese Kontrolle ist mit einer durchgehenden Einnahme nicht möglich.

Wenn Sie komplett mit der Einnahme der Pille beginnen, erfolgt die erste Einnahme am ersten Tag Ihrer Periode. Es besteht im Anschluss sofortiger Verhütungsschutz. Die Einnahmedauer der Pille ist unbeschränkt und kann so lange erfolgen, wie ein hormoneller Empfängnisschutz gewünscht ist.

Valette-Dosierung: Was tun, wenn man eine Pille vergisst?

Meist hat es für die Frau keine gesundheitlichen Folgen, wenn sie einmal die Einnahme der Pille vergisst. Die Gefahr besteht jedoch stets, dass die über 99-prozentige Sicherheit, die Ihnen die Valette bietet, nicht mehr gegeben ist. Daher gibt es, ja nach Woche, in der Sie die Pille einmal vergessen, unterschiedliche Vorgehen, auf die Sie achten müssen, um die Sicherheit möglichst hoch zu halten.

  • Wenn Ihnen binnen weniger als 12 Stunden einfällt, dass Sie eine Pille vergessen haben, ist die volle Sicherheit noch gewährleistet. Holen Sie die Einnahme schlichtweg schnellstmöglich nach und fahren Sie wie gewohnt fort.
  • Wenn Sie in der ersten Einnahmewoche die Pille für einen längeren Zeitraum als 12 Stunden vergessen haben, holen Sie auch hier die Einnahme schnellstmöglich nach. Dies kann auch bedeuten, zwei Pillen an einem Tag zu sich zu nehmen. Verhüten Sie innerhalb der nächsten 7 Tage mit einer zusätzlichen Barrieremethode, um die geringere Valette-Dosierung abzupuffern.
  • Wenn Sie die Pille in Woche 2 vergessen haben, dann holen Sie auch hier die Einnahme schnellstmöglich nach. Sollten Sie in den vorherigen 7 Tagen die Pille stets korrekt und ohne Pause zu sich genommen haben, ist noch die volle Verhütungssicherheit gewährleistet.
  • Wenn Sie die Pille in Woche 3 vergessen, ist die Sicherheit nicht mehr voll gewährleistet, da der Körper bereits auf die baldige 7-tägige Einnahmepause eingestellt ist. Sie können die Einnahme der Pille jedoch schnellstmöglich nachholen und statt der 7-tägigen Pause gleich den nächsten Blister anbrechen. In diesem Fall haben Sie wieder den vollen Schutz und müssen nicht auf weitere Verhütungsmethoden zurückgreifen.  Eine weitere Variante wäre in diesem Fall, dass Sie, wenn Ihnen auffällt, dass die Einnahme vergessen wurde, sofort mit der 7-tägigen Pause beginnen und auf das Einsetzen Ihrer Regelblutung warten. Die restlichen Pillen, die sich dann noch im Blister befinden, können Sie zusätzlich im nächsten Zyklus zu sich nehmen.

Bedenken Sie generell, dass die Valette nicht die hohe Sicherheit garantieren kann, wenn die Pille vergessen wurde. Sollte Ihre Periode ausbleiben, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um eine Schwangerschaft sicher auszuschließen.

Vorsichtsmaßnahmen bei eventueller Überdosierung

Sollten Sie versehentlich einmal eine zu große Menge Valette zu sich genommen haben, sollten Sie eingehend auf die gesundheitlichen Zeichen achten, die Ihnen Ihr Körper sendet. Eine Überdosierung liegt dann vor, wenn Sie pro Tag mehr als eine Pille zu sich genommen haben. Vielen Frauen passiert das meist dann, wenn sie keinen festen Rhythmus am Tag einhalten und ggf. nicht wissen, ob sie morgens oder abends schon eine Pille zu sich genommen haben. Um Ihre persönliche Valette-Dosierung zu überprüfen und nicht Gefahr zu laufen, eine Überdosis Valette zu sich zu nehmen, sollten Sie die Pille immer zu einer festen Tageszeit einnehmen. Zudem sind auf den Blistern der Valette die Wochentage verzeichnet, sodass Sie stets überprüfen können, ob Sie bereits eine Pille eingenommen oder die Einnahme vergessen haben. Anzeichen einer Überdosierung sind folgende:

  • Übelkeit und Erbrechen über eine maximale Dauer von 2 Tagen
  • Brustschmerzen oder ein spannendes Gefühl in der Brust
  • Benommenheit und Schläfrigkeit
  • Vaginale Blutungen

Alle diese Überdosierungs-Symptome können auftreten, jedoch können Sie mit etwas Glück auch keines der Anzeichen an sich selbst wahrnehmen. In diesem Fall fahren Sie mit der gewohnten Einnahme der Pille fort. Sollten die Symptome über einen längeren Zeitraum andauern oder sollte die Dosis die Einnahme von zwei Pillen am Tag übersteigen, sollten Sie umgehend einen Arzt konsultieren, um eventuelle Gefahren auszuschließen.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
Valette 0,03 mg/2,0 mg überzogene Tabletten 21 St. 49,90 € Konsultation starten
Valette 0,03 mg/2,0 mg überzogene Tabletten (3X21 St.) 63 St. 67,90 € Konsultation starten
Valette 0,03 mg/2,0 mg überzogene Tabletten (6X21 St.) 126 St. 93,90 € Konsultation starten

Quellen:

  • Sandmeier, Christine: Verhütung ohne Pause. 2005. In: Pharmazeutische Zeitung. Online verfügbar unter: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=27664, zuletzt geprüft am 12.12.2016.
  • Apotheken-Umschau: Valette Beipackzettel. 2016. Online verfügbar unter: http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Valette-0.03mg2.0mg-769456.html, zuletzt geprüft am 13.12.2016.
  • Jenapharm: Gebrauchsinformation Vaeltte für die Anwenderin. 2014. Online verfügbar unter: http://www.jenapharm.de/unternehmen/praeparate/gebrauchsinfo/valette.pdf, zuletzt geprüft am 15.12.2016.

Unser Service – in 4 Schritten