Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu
Telfast
ab 47,90 €

Telfast

ab 47,90 €
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
*Kostenloser DHL-Expressversand (am nächsten Werktag)*
Kostenlose Beratung und Rezeptausstellung
Alle Preise sind Endpreise
Zertifiziert von: certificate Mehr info
Hervorragend <a href="https://www.trustpilot.com/review/doktorabc.com" target="_blank">9,6</a> von 10
Hervorragend 9,6 von 10
TELFAST 120 mg Filmtabletten
TELFAST 180 mg Filmtabletten
Bestellen Sie in den nächsten 5h 17min um Ihre Bestellung am Dienstag, 20 November zu erhalten
  • Express Lieferung Alle Pakete mit Sendungsverfolgung
  • Zeit sparen Ärztliche Beratung. Online, ohne Termin und Wartezeiten.
  • Arzneimittel Deutsche Originalmedikamente
  • Sicher & diskret Daten werden nur verschlüsselt übertragen
TELFAST 120 mg Filmtabletten
TELFAST 180 mg Filmtabletten
Bestellen Sie in den nächsten 5h 17min um Ihre Bestellung am Dienstag, 20 November zu erhalten
  • Express Lieferung Alle Pakete mit Sendungsverfolgung
  • Zeit sparen Ärztliche Beratung. Online, ohne Termin und Wartezeiten.
  • Arzneimittel Deutsche Originalmedikamente
  • Sicher & diskret Daten werden nur verschlüsselt übertragen

Über Telfast

Telfast wird als Antiallergikum verschrieben, welches den Juckreiz stillt und die Wirkung von Histamin, als körpereigene Substanz, unterdrückt. Dabei wird die Histamin-Ausschüttung aus den sogenannten Mastzellen gehemmt. Darüber hinaus verdrängt Telfast das Histamin aus den Bindungsstellen. Hierbei gilt anzumerken, dass Histamin primär für entzündliche und allergische Reaktionen verantwortlich ist. Es agiert als Gewebehormon und Botenstoff im Organismus. 

Info: Die Abbildung des Produktes und die Packungsbeilage dienen nur als Beispiele dieses Medikamentes. Die Apotheken versenden je nach Verfügbarkeit der Handelsmarke das Medikament. Der Wirkstoff ist jedoch immer der gleiche.

Medikament bestellen

Um dieses verschreibungspflichtige Medikament zu erwerben, benötigen Sie ein ärztliches Rezept. Füllen Sie dazu den Online-Fragebogen aus. Klicken Sie dazu auf „Konsultation starten“. Einer unserer Ärzte wertet Ihre Angaben aus und stellt Ihnen ein Rezept aus. Dieses leiten wir für Sie an eine Versandapotheke weiter. Sie erhalten dann das Medikament in einer neutralen Verpackung am nächsten Werktag per DHL-Expressversand an Ihre Wunschadresse.

Alle Preise beinhalten das Medikament, Rezept und Versand - alles inklusive.

Medikamentenbeschreibung

Telfast/Fexofenadin: Was ist das?

Bei Fexofenadin handelt es sich um den in Telfast vorkommenden Arzneistoff. Sowohl in Deutschland wie auch in der Schweiz wird dieser Arzneistoff üblicherweise als Telfast verschrieben und als Antihistaminikum der dritten Generation angewandt. Zugelassen ist das Medikament zur Anwendung bei Heuschnupfen und den damit verbundenen Symptomen sowie bei chronischer idiopathischer Nesselsucht. Berücksichtigt werden muss allerdings, dass Telfast in unterschiedlichen Wirkstärken verschrieben wird und pro Wirkstärke nur ein Anwendungsbereich vorgesehen ist.

Allergische Hautreaktionen mit Telfast behandeln

Das Medikament Telfast basiert auf den Wirkstoff Fexofenadinhydrochlorid, wobei es sich um ein Antihistaminikum handelt. Sowohl Erwachsene wie auch Kinder ab einem Alter von 12 Jahren werden mit Telfast behandelt. Hauptsächlich werden Krankheitserscheinungen gelindert, die im Zusammenhang mit allergischen Hautreaktionen stehen, welche bereits langwierig auftreten. Zu den relevanten Krankheitserscheinungen zählen Juckreiz, Ausschlag und Schwellungen.

Die Wirkungsweise des Antihistaminikums

Histamin ist ein Gewebshormon und Neutransmitter, der maßgeblich am menschlichen Immunsystem beteiligt ist. Eine besondere Rolle wird dem körpereigenen Stoff im Zusammenhang mit allergischen Reaktionen zugeschrieben. Dabei lässt der Botenstoff als Abwehrreaktion Entzündungen entstehen und bewirkt ein Anschwellen des Gewebes. Das Antihistaminikum Telfast unterdrückt die überschießende Wirkung des Histamins. Zum einen wird die Ausschüttung des Histamins aus den Mastzellen gehemmt. Zum anderen wird es aus seinen Bindungsstellen verdrängt. Dadurch lassen sich allergische Reaktionen wie Entzündungen, Schwellungen und Juckreiz lindern.

Telfast während der Schwangerschaft und Stillzeit

Generell darf Telfast nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden. Sofern die Einnahme jedoch zwingend erforderlich ist, können Ausnahmen gelten. Besprechen Sie dies unbedingt vorab mit Ihrem Arzt. Während der Stillzeit wird von der Einnahme von Telfast abgeraten.

Inhaltsstoffe in Telfast

Hauptbestandteil von Telfast ist Fexofenadin. Darüber hinaus enthält eine Tablette mikrokristalline Cellulose, Maisstärke, Magnesiumstearat sowie Croscarmellose-Natrium. Der Tablettenfilm enthält ferner Hypromellose, Titandioxid, Eisenoxid, Providon K 30, hochdisperses Siliciumdioxid, Eisen-hydroxid-oxid und Macrogol 400.

Aufbewahrung und Entsorgung von Telfast

Telfast sollte grundsätzlich, wie jedes andere Medikament auch, unzugänglich für Kinder aufbewahrt werden. Nach dem angegebenen Verfalldatum dürfen Sie das Medikament nicht mehr einnehmen. Das jeweilige Datum entnehmen Sie dem Umkarton. Generell sind keine besonderen Lagerungsbedingungen für Telfast zu berücksichtigen.

Zum Schutz der Umwelt sollten Sie das Medikament nicht im Abwasser entsorgen. Fragen Sie gegebenenfalls Ihren Apotheker, wie Sie Telfast entsorgen können.

Einnahmehinweise und Dosierung von Telfast

Die Einnahme von Telfast

Telfast ist generell für Erwachsene sowie für Kinder und Jugendliche ab einem Alter von 12 Jahren zugelassen. Die Gesamt-Tagesdosis beträgt eine Tablette. Generell sollte die tägliche Einnahme direkt vor einer Mahlzeit erfolgen. Das Medikament ist unzerkaut, mit einem Schluck Wasser, einzunehmen. Ohne Rücksprache mit einem Arzt oder einem Apotheker darf die Gesamtdosis nicht überschritten werden.

Die Behandlungsdauer mit Telfast

Prinzipiell richtet sich die Dauer der Anwendung von Telfast nach den jeweiligen, persönlichen Beschwerden. Auch die Dauer und Schwere der eigenen Erkrankung ist maßgeblich für die Dauer der Einnahme. Generell entscheidet der behandelnde Arzt über den Anwendungszeitraum.

Telfast überdosiert - was tun?

Sollte es zu einer Überdosierung von Telfast kommen, können Symptome wie Schwindel, Müdigkeit oder Mundtrockenheit auftreten. Bei Verdacht auf eine Überdosierung sollten sich Patienten unbedingt mit Ihrem behandelnden Arzt in Verbindung setzen.

Einnahme vergessen - Wie geht es weiter?

Sollte die Einnahme einer Tablette vergessen werden, gilt es die Einnahme zum nächsten gewohnten Zeitpunkt fortzusetzen. Keinesfalls sollte die doppelte Menge eingenommen werden, da es in diesem Fall zu einer Überdosierung kommen kann.

Hinweise zur Einnahme

Vor allem bei Kindern und älteren Menschen sollte auf eine gewissenhafte Einnahme des Medikaments geachtet werden. Sollten Sie Zweifel haben, empfiehlt es sich einen Arzt oder Apotheker um Rat und Vorsichtsmaßnahmen zu bitten. Darüber hinaus gilt zu berücksichtigen, dass eine vom Arzt verordnete Dosierung von der Packungsbeilage abweichen kann. Da der behandelnde Arzt vorab individuell abstimmt, welche Dosierung für Sie am besten geeignet ist, sollten Sie sich unbedingt an diese halten.

Wann Sie Telfast nicht einnehmen dürfen

Telfast sollte nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch auf den Hauptinhaltsstoff Fexofenadin oder auf weitere Bestandteile des Medikaments reagieren. Darüber hinaus gilt es die individuellen Wechselwirkungen und Gegenanzeigen zu berücksichtigen.

Gegenanzeigen und Warnhinweise vor der Anwendung

Sollten Sie an einer Leber- oder Nierenerkrankung leiden, muss Ihr behandelnder Arzt individuell abstimmen, ob eine Behandlung mit Telfast infrage kommt. Gleiches gilt, sofern Sie an einer Herzerkrankung leiden oder in der Vergangenheit litten. Telfast kann den Herzschlag beschleunigen oder einen unregelmäßigen Herzschlag verursachen. Ferner sollten Sie Ihren Arzt um Rat bitten, wenn Sie bereits in einem fortgeschrittenen Alter sind.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Wie jedes Medikament kann auch Telfast in Kombination mit anderen Medikamenten Wechselwirkungen verursachen. Unter anderem kann die Wirkung des Antihistaminikums durch Arzneimittel gehemmt werden, die gegen Magenbeschwerden wirken und Magnesium oder Aluminium enthalten. Sofern Sie auf entsprechende Medikationen angewiesen sind, empfiehlt es sich, Telfast bereits mindestens zwei Stunden vor dem jeweiligen Magenmedikament einzunehmen. Sollten Sie weitere Medikamente zum Zeitpunkt der Behandlung mit Telfast oder vorab eingenommen haben, sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Mögliche Nebenwirkungen von Telfast

Welche Nebenwirkungen sind für Telfast bekannt?

Die Nebenwirkungen von Telfast werden in drei Kategorien aufgeteilt. Hierzu zählen häufige Nebenwirkungen, gelegentliche Nebenwirkungen und weitere Nebenwirkungen.

-Häufige Nebenwirkungen: Benommenheit, Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel

-Gelegentliche Nebenwirkungen: Gelegentlich kann es unter der Einnahme von Telfast zu Schläfrigkeit und Müdigkeit kommen.

-Weitere Nebenwirkungen: Zu den weiteren Nebenwirkungen zählen unerwünschte Wirkungen, deren Häufigkeit bislang nicht bekannt ist. Beispielsweise Schlaflosigkeit oder Schlafstörungen. Auch unangenehme Träume können durch Telfast verursacht werden. Ferner wurde bereits von Nervosität sowie von einem beschleunigten oder unregelmäßigen Herzschlag berichtet. Auch Durchfall, Hautausschläge, Juckreize und Nesselsucht zählen zu den weiteren Nebenwirkungen von Telfast. Unter Umständen kann es zu schwerwiegenden allergischen Reaktionen kommen, die durch eine massive Schwellung des Gesichts, der Lippen, sowie des Rachens oder der Zunge gekennzeichnet sind. Hitzegefühle, Engegefühle in der Brust, Atemnot und Hautrötungen sind nicht ausgeschlossen.

Die gesamten Informationen zu diesem Medikament, zu den Neben- und Wechselwirkungen finden Sie in der aktuellen Packungsbeilage.

Quellen:

  • Packungsbeilage Telfast 180mg. Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Stand 09.2016. Online verfügbar unter: https://mein.sanofi.de/produkte/Telfast/Downloads?id=bd1cb5cb-bb77-4f65-9754-a375e4c8efc1.
  • Beipackzettel Telfast 180 mg Filmtabletten. Stand 2013. Online verfügbar unter: https://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/TELFAST-180-mg-Filmtabletten-8540345.html.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service – in 3 Schritten

front/widgets/our_service_picture.step_1.alt front/widgets/our_service_picture.step_2.alt front/widgets/our_service_picture.step_3.alt