Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu
Tadalafil
Stada
Tadalafil diskret online kaufen
Rating
(9.6)
Tadalafil
Stada

Tadalafil diskret online kaufen

Rating
(9.6)
Verfügbarkeit: Sofort lieferbar
Online Rezept inklusive
Kostenfreie Lieferung am Folgetag
Original Medikamente
Jetzt bestellen und schon am
Mittwoch, 27 März erhalten.
Tadalafil STADA 5 mg Filmtabletten
28St.
85,90 €
Tadalafil STADA 5 mg Filmtabletten
84St.
Spare 67,80 €
189,90 €
Tadalafil STADA 10 mg Filmtabletten
4St.
57,90 €
Tadalafil STADA 10 mg Filmtabletten
12St.
Spare 93,80 €
79,90 €
Tadalafil STADA 10 mg Filmtabletten
24St.
Spare 222,50 €
124,90 €
Tadalafil STADA 20 mg Filmtabletten
4St.
58,90 €
Tadalafil STADA 20 mg Filmtabletten
8St.
Spare 47,90 €
69,90 €
Tadalafil STADA 20 mg Filmtabletten
12St.
Spare 98,80 €
77,90 €
Tadalafil STADA 20 mg Filmtabletten
24St.
Spare 245,50 €
107,90 €
Tadalafil STADA 20 mg Filmtabletten
36St.
Spare 390,20 €
139,90 €

Tadalafil bei DoktorABC kaufen

Der Wirkstoff Tadalafil wird zur Behandlung von erektiler Dysfunktion eingesetzt und ist in diversen Potenzmitteln enthalten. Das Original ist Cialis, seit 2017 sind auch mehrere Generika von Cialis erhältlich. Diese haben den Vorteil, dass sie bei gleicher Wirkung, günstiger im Preis sind. Das Mittel wirkt eine Stunde nach Einnahme und kann bis zu 36 Stunden anhalten. Diese lange Wirkdauer ist sein größter Vorteil gegenüber anderen Potenzpillen.

So funktioniert Ihre Bestellung bei DoktorABC

Sie erhalten ein Rezept und kaufen Tadalafil gleich online bei DoktorABC. Füllen Sie zunächst unseren Fragebogen unter Konsultation starten aus, um ein Rezept von einem unserer Ärzte zu erhalten. Bestätigt dieser, dass Tadalafil für Sie geeignet ist, stellt Ihnen der Arzt ein Rezept aus. Sie erhalten schon am darauffolgenden Werktag das Potenzmittel per Express-Versand in einer neutralen Verpackung an Ihre Wunschadresse geliefert. Es kommen keine weiteren Kosten auf Sie zu: Medikament, Rezept und Versand sind bereits im Kaufpreis inklusive.

Medikamentbeschreibung

Was ist Tadalafil?

Tadalafil ist der Hauptwirkstoff in Cialis und wird bei Männern zur Behandlung von Erektionsstörungen (Impotenz) eingesetzt. Dieses Medikament wurde 2002 vom amerikanischen Pharma-Hersteller Lilly Pharma als Konkurrenzprodukt zu Viagra auf den Markt gebracht. Seitdem der Patentschutz abgelaufen ist, haben andere Hersteller nachgezogen und bieten Tadalafil als Generika von Cialis an. Während Viagra den Wirkstoff Sildenafil enthält, wird bei Cialis der Wirkstoff Tadalafil eingesetzt. Beide Wirkstoffe gehören zur Gruppe der PDE-5-Hemmer und wirken daher auf sehr ähnliche Weise.

Wann wird Tadalafil angewendet?

Ein Arzt kann Tadalafil verschreiben, wenn er eine Erektionsstörung beim Hilfesuchenden diagnostiziert. Diese hat häufig körperliche Ursachen, kann aber auch auf psychische Probleme zurückzuführen sein. Eine verbreitete körperliche Ursache einer erektilen Dysfunktion liegt in der Überfunktion des Enzyms Phosphodiesterase-5 (PDE-5). Das Mittel Tadalafil wirkt hemmend auf PDE-5 und wird daher als Medikament zur Behandlung von körperlich bedingten Erektionsstörungen eingesetzt. Da Tadalafil auch wirkt, wenn die Ursachen für die Potenzprobleme psychischer Natur sind, kann das Medikament auch in diesen Fällen zur Behandlung verschrieben werden.

Wie wirkt Tadalafil?

An der Entstehung und dem Abbau einer Erektion sind im gesunden Körper zwei Enzyme beteiligt. Der Botenstoff cGMP wird bei sexueller Erregung ausgeschüttet und sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße im Penis weiten und ausreichend Blut einströmen kann. Nach erfolgreichem Geschlechtsverkehr wird in der glatten Gefäßwand des Schwellkörpers das Enzym PDE-5 ausgeschüttet, das den Abbau von cGMP einleitet: Die Blutgefäße ziehen sich zusammen, das Blut kann wieder abfließen und die Erektion erschlafft.

Bei einer erektilen Dysfunktion wird PDE-5 hingegen in zu großer Menge oder zu früh ausgestoßen, weshalb die Erektion oft nur sehr kurz oder nicht ausreichend steif aufrecht erhalten werden kann. Durch die Einnahme von Tadalafil wird die Produktion von PDE-5 gehemmt und somit der Abbau von cGMP verzögert, sodass das Blut lange genug im Schwellkörper bleibt und eine stabile und lang anhaltende Erektion möglich ist.

Zu beachten ist dabei, dass Tadalafil keine lustfördernde Wirkung hat. Um eine Erektion zu bekommen, ist sexuelle Stimulation auch bei Einnahme von Tadalafil notwendig. Bleibt diese aus, wirkt Tadalafil nicht.

Wie lange wirkt Tadalafil?

Bereits 30 bis 60 Minuten nach der Einnahme von Tadalafil setzt die Wirkung des Medikaments ein. Im Gegensatz zu anderen Potenzmitteln wie zum Beispiel Viagra, das ca. 4 bis 5 Stunden wirkt, ist bei Tadalafil eine Wirkungsdauer von durchschnittlich 17 bis sogar 36 Stunden möglich. Das vereinfacht die Anwendung des Mittels erheblich: Statt Geschlechtsverkehr in einem relativ engen Zeitfenster planen und die Einnahme eines Potenzmittels entsprechend anpassen zu müssen, erlaubt Tadalafil spontaneres Verhalten. Das wird von vielen Anwendern als positiv eingeschätzt. Aufgrund der relativ langen Wirkungsdauer wird Tadalafil auch häufig als "Wochenendpille" bezeichnet, da nach der einmaligen Einnahme des Medikaments erfolgreicher Geschlechtsverkehr für mehr als 24 Stunden möglich ist.

Was ist der Unterschied zwischen Tadalafil und Viagra?

Viagra und Tadalafil gehören mit ihren jeweiligen Wirkstoffen beide zur Gruppe der PDE-5-Hemmer und haben daher denselben Wirkmechanismus. Beide Potenzmittel weisen bei den meisten Anwendern zudem eine ähnlich gute Verträglichkeit auf. Die Unterschiede liegen bei beiden Mitteln im Beginn der Wirkung und in der Wirkungsdauer.

Während der Wirkstoff von Viagra – Sildenafil – bereits nach etwa 60 Minuten seine höchste Konzentration im Blut erreicht, ist Tadalafil erst nach 120 Minuten vollständig im Blut gelöst. Auch der Abbau des Wirkstoffs geschieht unterschiedlich langsam: Sildenafil ist bereits nach ca. 4 Stunden zur Hälfte reduziert, Tadalafil wird erst nach ca. 17 Stunden abgebaut. Der Wirkungseintritt von Tadalafil ist also im Gegensatz zu Viagra verzögert, hält aber im Blut länger an (bis zu 36 Stunden).

Das erste Medikament, das Tadalafil als Wirkstoff beinhaltete, war Cialis von Lilly Pharma. Inzwischen sind eine Reihe Generika anderer Firmen auf dem Markt, die oft den Namen des Wirkstoffs selber tragen.

Was sind Generika?

Bei Tedalafil handelt es sich um ein Generikum von Cialis. Was bedeutet das? Wenn ein neues Medikament mit bisher unbekanntem Wirkstoff auf den Markt gebracht wird, lässt der Hersteller ein Patent dafür registrieren. Dieser Wirkstoff kann nicht von anderen Herstellern zum selben Zweck eingesetzt werden. In diesem Fall hat Lilly Pharma das Präparat Cialis mit dem Wirkstoff Tadalafil herausgebracht. Nach einer festgelegten Zeit, die bei Medikamenten 15 Jahre beträgt, läuft der Schutz durch das Patent ab. Von dem Moment an dürfen auch andere Hersteller den Wirkstoff nutzen und Medikamente damit vertreiben. Ein solches Medikament wird als Generikum bezeichnet. Generika sind strengen Kontrollen unterzogen und ebenfalls nur mit Rezept zu erwerben. Daher stehen sie dem Original normalerweise nicht in Qualität nach, können aber zu günstigerem Preis vertrieben werden.

Kann man Tadalafil rezeptfrei kaufen?

Nein. Medikamente, die PDE-5-Hemmer enthalten, sind grundsätzlich verschreibungspflichtig. Diese Regelung soll die Gesundheit der Anwender schützen. Da durch die Einnahme des Medikaments die Blutgefäße nicht nur im Penis, sondern im ganzen Körper erweitert werden, muss ein Arzt zunächst feststellen, ob eine Einnahme von Tadalafil geeignet ist. Das kann bei einigen Vorerkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems nicht gegeben sein, ohne dass es zu schweren Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommt.

Auf dem Markt für Potenzmittel stoßen Verbraucher häufig auf sehr günstige Präparate, die zudem noch rezeptfrei angeboten werden. Bei diesen Mitteln handelt es sich um ungeprüfte Fälschungen, die im günstigsten Fall völlig wirkungslos sind, im schlimmsten Fall lebensbedrohliche Nebenwirkungen verursachen können. Der Verkauf und der Kauf von Potenzmitteln ohne Rezept ist eine Straftat. Auch Sie als Käufer machen sich beim Erwerb dieser Präparate strafbar. Nur nach Vorlage eines gültigen Rezepts stellen Sie sicher, dass Sie auch das Originalmedikament erhalten.

Wollen Sie sich den Weg zu einem Arzt und einer Apotheke ersparen, dann bietet Ihnen DoktorABC eine Alternative. Unser online Arzt- und Apotheken-Service ist eine schnelle und diskrete Möglichkeit, ein Rezept für den Kauf von Tadalafil zu erhalten. Beantworten Sie ein paar Fragen unter Konsultation starten, die von einem in der EU zugelassenen Arzt geprüft werden. Ist die Einnahme des Medikaments für Sie geeignet, stellt er dementsprechend ein Rezept für Sie aus. Per Expressversand erhalten Sie das Medikament an Ihre Wunschadresse geliefert.

Wie wird Tadalafil dosiert?

Tadalafil ist mit Wirkstoffkonzentrationen von 5 mg, 10 mg und 20 mg erhältlich. Welche Ausführung für Sie die richtige ist, hängt von Ihrer körperlichen Konstitution und dem Schweregrad Ihrer erektilen Dysfunktion ab.

Zur Einnahme von Tadalafil gibt es grundsätzlich zwei Versionen. Sie können das Medikament nach Bedarf, jeweils vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen. Dafür gibt es 10mg und 20 mg Tabletten:

  • Tadalafil 10 mg: Diese Wirkstoffkonzentration wird vor allem für Erstanwender verschrieben. Wenn Sie Geschlechtsverkehr planen, sollten Sie 1 Tablette Tadalafil 10 mg ca. 60 Minuten vor dem Sex einnehmen.
  • Tadalafil 20 mg: Die höchste Wirkstoffkonzentration von Tadalafil kann vom Arzt verschrieben werden, wenn 10 mg nicht zum gewünschten Ergebnis führen. Auch hier sollte 1 Tablette ca. 60 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden.

Eine weitere Variante ist die tägliche Einnahme von Tadalafil. Sie ermöglicht dem Betroffenen, jederzeit zum Geschlechtsverkehr bereit zu sein. Andererseits ist eine gewisse Routine beim Einnehmen erforderlich und für leicht vergessliche Männer ist diese eher nicht zu empfehlen. Für die regelmäßige Einnahme gibt es von verschiedenen Herstellern 5 mg Tabletten.

  • Tadalafil 5 mg: Im Gegensatz zu den beiden höheren Dosierungen, wird Tadalafil 5 mg täglich eingenommen, auch wenn kein Geschlechtsverkehr geplant ist. Eine permanente Menge Tadalafil im Blut soll die bessere Durchblutung des Penis generell fördern und die erektile Dysfunktion so dauerhaft bekämpfen.

Sollte nach der Einnahme von Tadalafil die gewünschte Wirkung ausbleiben, kann die Dosierung des Medikaments angepasst werden. Halten Sie dazu Rücksprache mit Ihrem Arzt oder wenden Sie sich an einen der Ärzte bei DoktorABC. Die Tageshöchstdosis von 20 mg sollte nicht überschritten werden, da sich sonst die Risiken für Nebenwirkungen erheblich erhöhen.

Wie wird Tadalafil eingenommen?

Tadalafil sollte unzerkaut und mit reichlich Flüssigkeit vor, während oder nach einer Mahlzeit eingenommen werden. Dabei sollte auf eine gleichzeitige Einnahme mit Alkohol verzichtet werden, da hierdurch die Wirkung von Tadalafil vermindert werden kann, das Risiko für Nebenwirkungen jedoch steigt. Im Gegensatz zu Viagra konnten bei Tadalafil keine Wirkungsverzögerungen nach dem Verzehr reichhaltiger Mahlzeiten beobachtet werden.

Kann Tadalafil täglich eingenommen werden?

Tadalafil in den Wirkungskonzentrationen von 10 mg und 20 mg wurde für die Einnahme kurz vor einem geplanten Geschlechtsverkehr entwickelt. Durch die lange Wirkungsdauer von bis zu 36 Stunden ist daher eine tägliche Einnahme nicht notwendig. Überdies kann eine tägliche Einnahme von Tadalafil 10 mg und 20 mg das Risiko für Nebenwirkungen erhöhen und sollte nur in Rücksprache mit einem Arzt erfolgen.

Tadalafil 5 mg hingegen wurde speziell für die tägliche Einnahme entwickelt. Die geringe Dosierung von Tadalafil sorgt für eine konstante, aber niedrige Wirkstoffkonzentration im Blut, die den Schwellkörper langfristig besser durchblutet und Erektionsstörungen vermindert. Das Risiko für Nebenwirkungen ist bei dieser niedrigen Dosierung vergleichsweise gering.

Verliert Tadalafil bei regelmäßiger Einnahme die Wirksamkeit?

Tadalafil ermöglicht oder unterstützt bei sexueller Erregung eine stabile und lang anhaltende Erektion. Die Befürchtung, Tadalafil könnte bei einer regelmäßigen Anwendung die Wirkung verlieren, konnte nicht bestätigt werden. Tatsächlich belegen zahlreiche Forschungsergebnisse, dass sich auch bei dauerhafter Anwendung kein Gewöhnungseffekt einstellt.

Die regelmäßige Einnahme von Tadalafil wird hingegen als förderlich für eine dauerhaft bessere Durchblutung des Penis eingestuft. Das betrifft vor allem die Einnahme von Tadalafil 5 mg: Durch einen permanenten Anteil von Tadalafil im Blut, kann die Durchblutung des Penis langfristig verbessert, das Penisgewebe regeneriert und der Schweregrad der erektilen Dysfunktion abgemildert werden.

Welche möglichen Nebenwirkungen hat Tadalafil?

Wie bei den meisten Arzneimitteln kann es auch bei der Einnahme von Tadalafil zu Nebenwirkungen kommen. Das ist vor allem dann der Fall, wenn die zulässige Höchstdosis überschritten wurde oder Tadalafil mit anderen Medikamenten oder zusammen mit größeren Mengen von Alkohol eingenommen wurde. In den meisten Fällen sind Nebenwirkungen aber nur leicht und von kurzer Dauer.

Nehmen Sie regelmäßig andere Medikamente ein, dann informieren Sie sich bitte genau über die eventuellen Wechselwirkungen in der Packungseinlage. Bei Medikamenten zur Blutdruckregelung, Nitraten und einigen anderen Substanzen darf das Tadalafil nicht eingenommen werden.

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen):

  • Kopfschmerzen

Häufig (kann 1 bis 10 von 100 Behandelten betreffen):

  • Rücken- und Muskelschmerzen
  • Gesichtsrötung
  • Verdauungsstörungen
  • verstopfte Nase

Gelegentlich (kann 1 bis 10 von 1.000 Behandelten treffen):

  • Schwindel
  • Bauchschmerzen
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Sehstörungen und Augenschmerzen
  • Herzklopfen
  • Blutdruckschwankungen
  • Nasenbluten und Ohrgeräusche

Selten (1 bis 10 von 10.000 Behandelten):

  • Ohnmacht
  • Krampfanfälle
  • vorübergehender Gedächtnisverlust

Quellen

  • Eine vollständige Auflistung aller Risiken und Nebenwirkungen entnehmen Sie bitte der aktuellen Packungsbeilage.
  • Freissmuth et al. (2016): Pharmakologie und Toxikologie. Heidelberg. S. 436-438.

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Unser Service in 3 Schritten

1

Medikament wählen

Finden Sie Ihre
gewünschte Behandlung

2

Fragebogen ausfüllen

Arzt prüft und schreibt
Ihr Rezept aus

3

Lieferung in 24h

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus

Medikament wählen

Finden Sie Ihre
gewünschte Behandlung

Fragebogen ausfüllen

Arzt prüft und schreibt
Ihr Rezept aus

Lieferung in 24h

Sie erhalten Ihr Medikament am Folgetag frei Haus