• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Sildenafil und die Wirkung bei erektiler Dysfunktion

Für Sildenafil gilt, wie für alle anderen bekannten Potenzmittel auch, dass das Medikament keine Wirkung auf die sexuelle Erregtheit bzw. die Lust des Mannes oder sogar der Frau hat. Mittel gegen erektile Dysfunktion und Potenzstörungen können nur dann wirken, wenn Sie selbst bereits sexuell erregt sind. Die Sildenafil-Wirkung setzt also nur dann ein, wenn ein Hemmnis für die Erektion des Penis vorliegt. Das Medikament kann Ihnen nicht helfen, ein eingeschlafenes Sexualleben wieder zu reaktivieren. Wenn Sie sich von Ihrer Sexualpartnerin nicht sexuell angezogen bzw. erregt fühlen, hilft auch die Einnahme des Sildenafils nicht.

Sildenafil und die Wirkung auf den Organismus des Mannes

Wenn es bei einem Mann jedoch zu sexueller Erregung kommt, werden in seinem Organismus zwei Stoffe freigesetzt. Dazu zählt zum einen das cGMP, also das cyclische Guanosinmonophosphat, das dafür sorgt, dass sich die Muskulatur im Schwellkörper des Mannes entspannt, sodass ein besserer Blutfluss in den Penis gewährleistet werden kann. Zum anderen wird das Enzym namens PDE-5, also Phosphodiesterase, freigesetzt. Dieses Enzym sorgt dafür, dass die Entspannung der Muskulatur auch wieder zurückgeht und dadurch die Erektion abgebaut werden kann. Leiden Männer an erektiler Dysfunktion, ist genau dieses Verhältnis von cGMP und PDE-5 gestört. Das Enzym PDE-5 wird bei betroffenen Männern entweder viel zu früh oder in viel zu großen Mengen freigesetzt. Beides kann dafür sorgen, dass die Erektion nicht stabil genug ist oder nicht lang genug anhält, um zufriedenstellenden Geschlechtsverkehr auszuüben. Das Sildenafil zeigt Wirkung, indem es genau an dieser Stelle ansetzt. Der Wirkstoff im Medikament wirkt also sogenannter PDE-5-Hemmer, sodass das cGMP langanhaltender und ungestörter auf die Entspannung der Muskulatur im Schwellkörper einwirken kann. Somit wird die Blutversorgung des Penis optimiert, sodass dieser länger steif bleibt und insgesamt stabiler ist. Männer, die an erektiler Dysfunktion leiden, sind daher auf die potenzsteigernde Sildenafil-Wirkung angewiesen. Hierbei ist es nicht relevant, welche Ursachen die erektile Dysfunktion beim Mann hat.

Das Medikament kann aufgrund seiner Wirkungsweise als PDE-5-Hemmer sowohl bei organischen Ursachen, als auch bei psychologischen Problemen Abhilfe schaffen. Organische Ursachen sind meist auf eine geschwächte Muskulatur oder eine schlechtere Durchblutung infolge hoher Lebensjahre zurückzuführen. Diese organischen Probleme können durch die Hemmung des Enzymns PDE-5 kompensiert werden. Liegen die Ursachen für eine erektile Dysfunktion in psychischen Problemen, wie Unsicherheit, Depressionen oder anderweitigen Problemen, folgt daraus meist eine zu große Ausschüttung des Enzyms PDE-5, das durch die kognitiven Probleme direkt vom Gehirn an den restlichen Organismus weitergegeben wird. Auch hier kann ein Potenzmittel wie Sildenafil Abhilfe schaffen. Gerade bei Männern mit psychischen Problemen, für die der sexuelle Akt mit einer Frau eine zusätzliche psychische Belastung bzw. Stresssituation darstellen kann, können Potenzmittel wie Sildenafil wirken, um auch die psychischen Dispositionen zu verbessern. Wenn Männer durch die Potenzmittel lernen, dass sie wieder in der Lage sind, Geschlechtsverkehr mit einer Frau zu haben, können psychische Unsicherheiten und Ängste langfristig verschwinden und so die Potenz des Mannes nachhaltig wieder ins Gleichgewicht bringen.

So können Sie die Sildenafil-Wirkung optimieren:

  • Beachten Sie folgende Hinweise, um eine möglichst einwandfreie Wirkung von Sildenafil zu gewährleisten und um Nebenwirkungen so weit wie möglich zu reduzieren:
  • Nehmen Sie das Medikament ca. 30-60 Minuten vor dem erwarteten Geschlechtsverkehr ein
  • Nehmen Sie, wenn möglich, kein fettiges Essen zu sich, wenn Sie Sildenafil einnehmen. Dies hemmt und verzögert die einsetzende Wirkung des Medikaments.
  • Achten Sie grundsätzlich auf eine ausgewogene Ernährung und ausreichend Sport, um auch ohne Medikamente Ihre Potenzkraft aufrecht zu erhalten oder sogar wieder zu verbessern. Meist sind erektile Dysfunktionen organisch bedingt und können mit einer stärkeren Muskulatur und einem gesunden Herz-Kreislauf-System wieder bekämpft werden.
  • Wenn Sie Sildenafil einnehmen, sollten Sie keinesfalls Alkohol trinken. Alkohol fungiert als Blutverdünner und tritt somit in eine gefährliche Wechselwirkung mit dem Medikament. Außerdem setzt Alkohol den Hormonspiegel herab und mindert so die Erektionsfähigkeit.
Medikament Preis inkl. Konsultation  
Sildenafil 25mg Filmtabletten 4 St. 38,90 € Konsultation starten
Sildenafil 25mg Filmtabletten 12 St. 46,90 € Konsultation starten
Sildenafil 25mg Filmtabletten 24 St. 64,90 € Konsultation starten
Sildenafil 50mg Filmtabletten 4 St. 39,90 € Konsultation starten
Sildenafil 50mg Filmtabletten 12 St. 47,90 € Konsultation starten
Sildenafil 50mg Filmtabletten 24 St. 58,90 € Konsultation starten
Sildenafil 100mg Filmtabletten 4 St. 44,90 € Konsultation starten
Sildenafil 100mg Filmtabletten 12 St. 52,90 € Konsultation starten
Sildenafil 100mg Filmtabletten 24 St. 69,90 € Konsultation starten

Quellen:

  • Ratiopharm GmbH: Fachinformation Sildenafil Filmtabletten. 2016. Online verfügbar unter: http://www.ratiopharm.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=39997&g=-1&r=1894%2C1894&token=a740ca6061c16e66bda2b10bdf2a068055a7a162, zuletzt geprüft am 28.11.2016.
  • European Medicine Agency: Sildenafil Ratiopharm. Summary for the public. 2013. Online verfügbar unter: http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/document_library/EPAR_-_Summary_for_the_public/human/001080/WC500068023.pdf, zuletzt geprüft am 30.11.2016.
  • Freissmuth et al.: Pharmakologie und Toxikologie. Springer-Verlag, Berlin und Heidelberg. S. 436-438. 2016. Online verfügbar unter: http://www.springer.com/de/book/9783662466889, zuletzt geprüft am 30.11.2016.

Unser Service – in 4 Schritten