Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu

Richtige Dosierung von Sildenafil – Tips und Wissenswertes

Sildenafil
ab 53,90 €
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
Versand *Kostenloser DHL-Expressversand (am nächsten Werktag)*
Hervorragend <a href="https://www.trustpilot.com/review/doktorabc.com" target="_blank">9,6</a> von 10
Hervorragend 9,6 von 10

Das von verschiedenen Pharmaunternehmen vertriebene Sildenafil ist ein Generikum des bekannten Potenzmittels Viagra. Wie das Originalprodukt wird auch Sildenafil in den Dosierungen 25mg, 50mg und 100mg angeboten. Welche Dosierung für Sie am besten geeignet ist, entscheidet ein Arzt nach einem entsprechenden Anamnesegespräch. Mit einer optimalen Anpassung an Ihre körperlichen und gesundheitlichen Umstände können ungewünschte Nebenwirkungen vermieden werden. Wichtig für den Arzt ist hierzu eine Übersicht über ihre Vorerkrankungen, Ihre körperliche Verfassung sowie der Grad der vorliegenden erektilen Dysfunktion.

Sollte Ihnen ein solches persönliches Gespräch mit Ihrem Arzt unangenehm sein, können Sie auch den Rundum-Service von Doktorabc in Anspruch nehmen. Dort machen Sie Ihre Angaben bequem und diskret über einen Online-Fragebogen, der an einen zugelassenen Arzt gesendet wird. Wenn dieser Sildenafil für eine angemessene Therapie-Methode hält, stellt er ein Rezept aus und leitet es an eine Versandapotheke weiter. Das Sildenafil kommt dann zügig zu Ihnen nach Hause.

Was hat es mit der Dosierung von Sildenafil auf sich?

Die Angaben 25mg, 50mg und 100mg beziehen sich im Falle von Sildenafil auf den Wirkstoff des Medikaments, der ebenfalls Sildenafil heißt. Generika, also legale Duplikate von bereits existierenden Arzneimitteln, erhalten in den meisten Fällen den Namen des Wirkstoffs oder eine Variation davon, wie etwa SildeHexal.

Sildenafil ist ein sogenannter PDE-5-Hemmer, der das Enzym Phosphodiesterase-5 hemmt. Dieses ist im Körper für die Signale zuständig, die das Blut aus dem erigierten Schwellkörper wieder ablaufen lassen. Liegt eine erektile Dysfunktion vor, ist die Ursache häufig, dass das Enzym zu stark wirkt. Sildenafil hemmt dieses Enzym und der Abfluss des Blutes aus dem Penis wird unterbrochen. So kann eine entstandene Erektion aufrechterhalten werden.

Meist beginnt der Arzt mit einer Verschreibung von 25 mg Sildenafil. Sollte damit nicht der gewünschte Effekt erzielt werden, kann die Dosierung sukzessive nach oben hin angepasst werden. Dabei spielt nicht nur der Grad der erektilen Dysfunktion eine Rolle. Auch Alter, Größe und Gewicht, Vorerkrankungen und Medikamente, die aktuell eingenommen werden, spielen eine Rolle bei der Anamnese.

Eine erektile Dysfunktion tritt häufig in Verbindung mit anderen Erkrankungen auf:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Wirbelsäulenschäden
  • Bluthochdruck
  • Diabetes
  • Hormonelle Störungen
  • Psychologische Faktoren

Abhängig davon, welche Ursachen der Impotenz zugrunde liegen und in welchem Zustand sich der Patient befindet, entscheidet der Arzt darüber, welche Dosis verschrieben wird.

Welche Dosierung von Sildenafil wird am Häufigsten verschrieben?

Studien belegen, in welchen Fällen bestimmte Dosierungen von Sildenafil zum Erfolg führen:

  • Sildenafil 25 mg: Eine Dosierung von 25 mg eignet sich vor allem bei Männern, bei denen eine leichte erektile Dysfunktion vorliegt. Dies betrifft vor allem jüngere Männer, bei denen Potenzprobleme oft eher psychischer Natur sind. Eine geringe Dosis hilft hier in vielen Fällen bereits, um das Selbstbewusstsein zu stärken und eine Erektion aufrecht zu erhalten. Zudem wird eine Dosierung von 25 mg häufig verschrieben, wenn Patienten bei höheren Dosierungen mit unangenehmen Nebenwirkungen zu kämpfen haben. Eine niedrige Dosierung kommt außerdem in Frage, wenn die Betroffenen zeitgleich noch andere Medikamente einnehmen, etwa bei Arzneimitteln, die sich auf das Herz-Kreislauf-System auswirken.
  • Sildenafil 50 mg: Bei einer Dosierung von 50 mg Sildenafil zeigt sich bereits eine positive Wirkung bei fast allen Männern. Demzufolge wird diese Dosis auch am häufigsten verschrieben. Diese mittelstarke Dosis erzielt mit hoher Wahrscheinlichkeit den gewünschten Effekt während gleichzeitig das Risiko von Nebenwirkungen gering gehalten wird. Klinische Studien belegen, dass Sildenafil bereits bei 70% aller betroffenen Männer die gewünschte Wirkung zeigt. Zudem erlaubt die mittelstarke Dosis bei einer Verschlimmerung der Impotenz auch eine Korrektur der Dosis auf 100 mg Sildenafil. Dieser Fall kann bei steigendem Alter durchaus eintreten, zumal erektile Dysfunktion bei älteren Männern meist eher auf körperliche Beschwerden zurück zu führen ist.
  • Sildenafil 100 mg: Die höchste Dosis von 100 mg Sildenafil wird in den meisten Fällen lediglich dann verschrieben, wenn niedrigere Dosierungen keine oder nicht mehr die gewünschte Wirkung zeigen. 100 mg ist gleichzeitig auch die maximale Dosis an Sildenafil, die täglich eingenommen werden sollte. Darüberhinaus drohen Nebenwirkungen und Gesundheitsschädigungen. Wenn auch eine Verabreichung von 100 mg Sildenafil keine Wirkung zeigt, kann es lohnenswert sein, andere Präparate auszuprobieren, die andere PDE-5-Hemmer beinhalten. Kontaktieren Sie einen Arzt, um sinnvolle Alternativen zu finden

Korrekte Anwendung Ihrer Sildenafil Dosierung

Sildenafil wird in Tablettenform verabreicht. Wie bei den meisten Medikamenten, die als Tablette angeboten werden, wird empfohlen sie unzerkaut und mit reichlich Wasser zu sich zu nehmen. Um die optimale Wirkung des Medikaments zu erzielen, sollten vor der Einnahme und während der Wirkdauer keine schweren und fettigen Speisen verzehrt werden, da diese den Effekt von Sildenafil hemmen können. Dringend abgeraten wird auch davon, Sildenafil mit Alkohol einzunehmen, da auch das die Wirkung verringert und zu Nebenwirkungen führen kann.

Bis sich erste Ergebnisse einstellen, vergehen in der Regel 30 bis 60 Minuten. Danach erreicht der Sildenafil-Anteil im Blut seinen Höhepunkt und die größtmögliche Wirkung wird erzielt. Im Anschluss nimmt die Wirkung Stück für Stück ab, bis der Effekt nach etwa vier Stunden wieder abgeklungen ist. In diesem Zeitraum können die meisten Patienten ungestört Geschlechtsverkehr haben. Auch mehrfache Erektion inklusive Samenerguss ist meist möglich. Bei einigen Patienten kann die Wirkdauer gar bis zu sechs Stunden anhalten.

Zu beachten ist, dass Sildenafil kein luststeigerndes Mittel ist. Das bedeutet, dass nach wie vor eine Stimulation der Libido stattfinden muss, um eine Erektion zu erzeugen. Auch verlängert eine höhere Dosierung selten die Wirkdauer. Eine Dosis, die höher ist als für den jeweiligen Patienten notwendig, erhöht lediglich das Risiko von Nebenwirkungen.

Nebenwirkungen durch inkorrekte Dosierung von Sildenafil

Grundsätzlich können auch bei korrekter Einnahme oder einer angemessenen Dosis Sildenafil Nebenwirkungen auftreten. Ein nicht sachgemäßer Konsum des Medikaments kann allerdings das Risiko von unangenehmen Nebeneffekten erheblich erhöhen, wie etwa eine zu hohe Dosierung oder der gleichzeitige Genuss von Alkohol. Auftretende Nebenwirkungen sind etwa:

  • Kopfschmerzen
  • Hitzegefühl in der oberen Körperhälfte
  • Rötung des Oberkörpers
  • Magen-und Darmbeschwerden

Meist sind diese jedoch leichter Natur und klingen nach kurzer Zeit wieder ab. Dennoch sollte ein Arzt kontaktiert werden, sollten diese Nebenwirkungen auftreten. Wurde das Potenzmittel korrekt eingenommen, kann dann die Dosierung noch einmal angepasst werden.

Sildenafil Stada 25mg Filmtabletten
Sildenafil Stada 50mg Filmtabletten
Sildenafil Stada 100mg Filmtabletten

Quellen:

  • Onmeda: Sildenafil Ratiopharm Filmtabletten. 2014. Online verfügbar unter: http://www.onmeda.de/Medikament/Sildenafil+ratiopharm+25%7C+-50+%7C+-100+mg+Filmtabletten--wirkung+dosierung.html, zuletzt geprüft am 30.11.2016.
  • Gysling, E.: Sildenafil. In: Pharma-Kritik, 19, 75-76. 1997. Online verfügbar unter: http://www.infomed.ch/attachments/pk19-97.pdf, zuletzt geprüft am 29.11.2016.
  • Arzneimitteldatenbank Aponet: Sildenafil Ratiopharm 50 mg. 2016. Online verfügbar unter: http://www.aponet.de/wissen/arzneimitteldatenbank/suchergebnis/arzneimitteldetails/sildenafil-ratiopharm-50mg_3346623900/dosierung.html#top, zuletzt geprüft am 30.11.2016.

Unser Service – in 3 Schritten

front/widgets/our_service_picture.step_1.alt front/widgets/our_service_picture.step_2.alt front/widgets/our_service_picture.step_3.alt