• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Monuril

Rezeptpflichtig : ja
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
kostenlose ärztliche Konsultation kostenloser Versand

Monuril (Wirkstoff: Fosfomycin) ist ein Breitbandantibiotikum zur Behandlung von akuten und unkomplizierten Harnwegsinfektionen verschrieben. Blasenentzündung bei Frauen. Es wird in Form eines Granulats verschrieben und wird vom Patienten nur ein Mal eingenommen.

Medikament bestellen
Um dieses verschreibungspflichtige Medikament zu erwerben, benötigen Sie ein ärztliches Rezept. Füllen Sie dazu den Online-Fragebogen aus. Klicken Sie dazu auf „Konsultation starten“. Einer unserer Ärzte wertet Ihre Angaben aus und stellt Ihnen ein Rezept aus. Dieses leiten wir für Sie an eine Versandapotheke weiter. Sie erhalten dann das Medikament in einer neutralen Verpackung innerhalb von 1-2 Werktagen an Ihre Wunschadresse.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
MONURIL 3000mg Granulat 8g 1 St. 46,90 € zzt. nicht verfügbar

Packungsbeilage(n)

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Wofür wird Monuril angewendet?

Dieses Medikament ist ein Breitbandantibiotikum und wird für die Behandlung von akuten und unkomplizierten Harnwegsinfektionen (wie
Blasenentzündung) bei Frauen (über 50kg) verschrieben.

Wie wirkt Monuril?

Fosfomycin ist ein Strukturanalogon des Phosphoenolpyruvats. Es hemmt das Enzym Phosphoenolpyruvat-Transferase, das die Bildung von N-Acetylmuraminsäure aus N-Acetylglukosamin und Phosphoenolpyruvat katalysiert. N-Acetylmuraminsäure wird für den Aufbau von Peptidoglykan benötigt. N-Acetylmuraminsäure ist ein wesentlichen Bestandteil der bakteriellen Zellwand. Der Wirkstoff Fosfomycin wirkt vorwiegend bakterizid. Bakterizide sind chemische Substanzen, die Bakterien abtöten.

Wie wird Monuril eingenommen?

Es wird in Form von einem Beutel Monuril 3g-Granulat eingenommen, als Einmaldosis.

Darf ich Monuril bei Schwangerschaft anwenden?

Monuril sollte während der Schwangerschaft und Stillzeit nur nach einer sorgfältiger Risiko-Abwägung durch einen Arzt und unter ärztlicher Aufsicht eingenommen werden. Monuril darf während der Schwangerschaft nur nach Absprache mit Ihrem Arzt angewendet werden.

Dosierung und Art der Anwendung von Monuril

Frauen über 50kg Körpergewicht sollten eine Dosis von 3g (nicht aufgeteilt und/oder reduziert) als Einmaldosis einnehmen. Die Lösung sollte unmittelbar nach der Herstellung eingenommen werden.

Nehmen Sie Monuril vorzugsweise morgens auf nüchternen Magen, oder 2 bis 3 Stunden vor einer Mahlzeit ein.

Was Monuril enthält

Der Wirkstoff ist: Fosfomycin-Trometamol 1 Beutel enthält 5,631 g Fosfomycin-Trometamol (entsprechend 3 g Fosfomycin). Die sonstigen Bestandteile sind: Mandarinen-Aroma, Orangen-Aroma, Saccharin und Saccharose.

Wie Monuril aussieht und Inhalt der Packung

Packung mit 1 Beutel.

Mögliche Nebenwirkungen von Monuril

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten
müssen.

Kontaktieren Sie sofort Ihren Arzt, wenn Sie die folgenden (sehr seltenen) Nebenwirkung haben:
· eine schwere allergische Reaktion (Überempfindlichkeit): typische Symptome dabei sind Hautausschlag, Juckreiz, Atemschwierigkeiten und Bewusstseinsverlust.

Andere Nebenwirkungen:


Häufig (weniger als 1 von 10 Personen):
- Diarrhö
- Übelkeit
- Verdauungsstörungen
- Entzündung der Vagina (vulvovaginitis)
- Kopfschmerzen
- Schwindel


Gelegentlich (weniger als 1 von 100 Personen):
- Magenschmerzen
- Erbrechen
- Prickeln in Hände / Füβe (Parästhesien)
- Hautausschlag
- Nesselsucht (Urtikaria)
- Juckreiz
- Müdigkeit

Selten (weniger als 1 von 1000 Personen):
- beschleunigter Herzschlag (Tachykardie).

Die gesamten Informationen zu diesem Medikament, zu den Neben- und Wechselwirkungen finden Sie in der aktuellen Packungsbeilage.

Quellen:

  • Monuril Packungsbeilage 02.2016
  • Monuril 3 g-Granulat. Online verfügbar unter: http://www.netdoktor.at/medikamente/monuril-3-g-granulat-273411, zuletzt geprüft am 11.05.2017
  • Wenn`s brennt – Monuril bei Harnwegsinfektionen. Online verfügbar unter: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2016/08/18/monuril-bei-harnwegsinfektionen, zuletzt geprüft am 11.05.2017

Unser Service – in 4 Schritten