• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Wie sollte die Metronidazol-Dosierung angepasst werden?

Entsprechend der unterschiedlichen Anwendungsgebiete und Krankheitsbilder, erfolgt eine unterschiedliche Metronidazol-Dosierung. Bitte beachten Sie, dass nur ein Arzt die korrekte Dosierung bestimmen kann.

Anwendungsgebiete dieses Medikamentes Metronidazol sind:

  • Trichomoniasis (ist eine sexuell übertragbare Erkrankung, die bei Frau und Mann auftritt und von einem Geißeltierchen, Trichomonas vaginalis, ausgeht.)
  • bakterieller Vaginose (Aminkolpitis, unspezifische Kolpitis)
  • Amöbiasis (Infektion des Darmes. Sie wird von einer Amöbe (Wechseltierchen) der Art Entamoeba histolytica verursacht.)
  • Lambliasis (Giardiasis)
  • Übertragungen und Ansteckungen mit Beteiligung von Bakterien, die ohne Sauerstoff leben können (Anaerobier), besonders Infektionen, die von den weiblichen Geschlechtsorganen, vom Magen-Darm-Kanal sowie Hals-Nasen-Ohren- und Zahn-Mund-Kiefer-Bereich ausgehen.
  • Zur vorbeugenden Behandlung zum Schutz vor Infektionen bei operativen Eingriffen im weiblichen Geschlechtsbereich und im Magen-Darm-Kanal.

Trichomoniasis ist eine Krankheit, die von einem Geißeltierchen, Trichomonas vaginalis, verursacht wird. Es kommt hauptsächlich zu Entzündungen der weiblichen Scheide und der männlichen Harnröhre. Die Verbreitung und Ansteckung erfolgt fast ausschließlich durch Geschlechtsverkehr. Ein Sekretabstrich führt zur Erkennung der Krankheit.

Bei bakterieller Vaginose ist die bakterielle Zusammensetzung, die natürlicherweise in der weiblichen Scheide vorkommt, verändert. Es kommt zu einer Entzündung mit einem fischähnlichen Geruch. Aminkolpitis und unspezifische Kolpitis sind weitere Bezeichnungen für eine bakterielle Vaginose.

Amöbiasis (Amöbenruhr) ist eine Krankheit, die von einem wurzelfüßigen Urtierchen, Entamoeba histolytica verursacht wird. Die Krankheit kann unbehandelt oft tödlich verlaufen, da es zum Befall mehrerer Organe und zu einer enormen Dehydrierung kommen kann. Zur

Erkennung der Amöbenruhr wird der Stuhl untersucht. Lambliasis (Giardiasis) ist eine Krankheit, die von einem Geißeltierchen, Giardia lamblia verursacht wird. Durch eine Infektion im Magen-Darm-Kanal kommt es hauptsächlich zu wässrigen Durchfällen.

Die Behandlung mit der richtigen Metronidazol-Dosierung

Ein Arzneimittel mit dem Wirkstoff Metronidazol, aber auch jedes andere Nitroimidazolhaltigen Arzneimittel darf in der Regel 10 Tage nicht überschreiten. In Einzelfällen darf diese Frist bei besonders strenger und sorgfältiger Abwägung des zuständigen Arztes und Vorliegen schwerwiegender Gründe überschritten werden. Ein weiterer zu beachtender Fakt ist, dass die Behandlung mit Antibiotika mit dem Wirkstoff Metronidazol unabhängig von der Dosierung möglichst selten wiederholt werden sollte. Diese Begrenzung der Behandlungsdauer ist dringend erforderlich, weil sich eine Schädigung menschlicher Keimzellen, worunter auch eine mögliche Schädigung des Erbguts nicht ausgeschlossen werden kann.

In tierexperimentellen Studien (perse Versuchsreihen mit Tieren) wurde eine Zunahme von bestimmten Tumoren (Geschwülsten) herausgefunden und bestätigt. Sollte aus zwingenden Gründen Metronidazol länger als die empfohlene Zeitdauer von maximal 10 Tagen gegeben werden müssen, sollten regelmäßige Blutuntersuchungen folgen. Insbesondere ist hier die Bestimmung der Anzahl der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) entscheidend und ausschlaggebend.

Was ist die richtige Metronidazol Dosierung für Erwachsene?

Dieses Arzneimittel darf immer nur genau nach Absprache mit und Vorgaben des Arztes oder Apothekers eingenommen werden. Sollten Unklarheiten bestehen oder aufkommen, scheuen Sie sich nicht und fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Metronidazol ist ein Wirkstoff, dessen Einnahmemenge je nach Art und Schwere der Erkrankung für den einzelnen Patienten in sehr unterschiedlicher inpidueller Höhe festzusetzen ist. Die tägliche Tablettenanzahl und die Einnahmedauer wird von Ihrem Arzt festgelegt. Diese Festlegung darf von Ihnen nicht ohne sein Wissen geändert werden. Es gibt Durchschnittswerte für eine empfohlene Metronidazol Dosierung für Erwachsene. Die tägliche Einnahmemenge kann und darf ½ bis höchstens 5 Tabletten Metronidazol 400 mg (entsprechend 0,2 g – 2 g Metronidazol) betragen. Die Einnahme der Tabletten erfolgt für Gewöhnlich 2-bis 3-mal täglich. Unkomplizierte Infektionen, wobei es sich um Ansteckungen, die bei Behandlung meist schnell und ohne Folgen ausheilen, handelt. Bei einer niedrigen täglichen Einnahmemenge von 1½ Tabletten Metronidazol 400 mg (was einer Menge von 0,6 g Metronidazol entspricht) oder weniger ist eine mehrtägige Behandlung von 5 bis 7 Tagen erforderlich. Handelt es sich um eine höhere Einnahmemenge von 2½ bis 5 Tabletten Metronidazol 400 mg (der Menge von 1 bis 2 g Metronidazol entsprechend) pro Tag kann eine reduzierte Behandlungsdauer von 1 bis 3 Tagen ausreichend sein.

Eine bakterielle Vaginose und Trichomoniasis bei Erwachsenen wird durch die Einmalgabe von 5 Tabletten Metronidazol 400 mg (entsprechend 2 g Metronidazol) möglich. Alternativ bei bakterieller Vaginose 2½ Tabletten (was einer Menge von 1 g Metronidazol entspricht) pro Tag. Wobei eine Aufteilung in 2 – 3 Einzeldosen für insgesamt 7 Tage erfolgen sollte. Bei besonders hartnäckigen Fällen des Krankheitsbilder Trichomoniasis sollte 2 – 2½ (– 4) Tabletten Metronidazol 400 mg (entsprechend 0,8 – 1 [– 1,6] g Metronidazol) pro Tag eingenommen werden. Diese Dosierung sollte aufgeteilt in 2 – 3 Einzeldosen für insgesamt 7 Tage erfolgen. Dies gilt ebenfalls für den Geschlechtspartner, da die Krankheit sexuell übertragbar ist, muss eine Untersuchung stattfinden und gegebenenfalls eine entsprechende Medikation angewendet werden.

Komplizierte Infektionen, die auch bei sorgfältiger Behandlung oft schwierig verheilen, wie Entzündung der Gebärmutterschleimhaut (Endometritis) oder auch Entzündung der Eileiter oder Eierstöcke (Adnexitis) und Entzündungen im Bereich von Zähnen, Mund und Kiefer, Entzündungen im Bereich von Hals, Nase und Ohren Bauchfellentzündung (Peritonitis) und Eitergeschwüre (Abszesse) im Bauchraum erfordern eine tägliche Einnahmemenge zu Anfang 4–5 Tabletten Metronidazol 400 mg (entsprechend 1,6 – 2 g Metronidazol) und an den nachfolgenden Tagen 2½ Tabletten (entsprechend 1 g Metronidazol) für 5 – 7 Tage. Nur in inpiduellen Ausnahmefällen sollte die Einnahmemenge auf 3½ Tabletten Metronidazol 400 mg (entsprechend 1,4 g Metronidazol) pro Tag angehoben und erweitert werden.

Des Weiteren besteht die Möglichkeit einer vorbeugenden Behandlung mit dem Medikament Metronidazol 400 mg. Diese vorbeugende Behandlung sollte auf eine einmalige Einnahme von 1½ bis maximal 5 Tabletten Metronidazol 400 mg (entsprechend 0,6 g – 2 g Metronidazol) beschränkt bleiben.

Wie ist die entsprechende Metronidazol Dosierung bei Kindern und Erwachsenen

Bei der Anwendung bei Kindern und Jugendlichen ist zu beachten, dass eine geringere Metranidazol-Dosierung anfällt als bei Erwachsenen. Kinder bis 12 Jahre erhalten zur Therapie von Infektionen, die durch anaerobe Bakterien verursacht sind, lediglich 20 mg bis 30 mg/kg Körpergewicht einmal pro Tag. Abhängig vom Schweregrad kann die Dosis auf 40 mg/kg pro Tag erhöht werden. Die Dauer der Behandlung beträgt auch hier üblicherweise 7 Tage. Bei bakterieller Vaginose bei Heranwachsenden oder Jugendlichen ist die Metronidazol-Dosierung zweimal täglich auf 1 Tablette (entsprechend zweimal täglich 400 mg Metronidazol) über 5 bis 7 Tage oder 5 Tabletten (entsprechend 2 g Metronidazol) als Einmalgabe beschränkt. Bei urogenitaler Trichomoniasis erhalten Heranwachsende 5 Tabletten (das entspricht einer Menge von 2 g Metronidazol) als Einmalgabe oder zweimal täglich 1 Tablette (zweimal täglich 400 mg Metronidazol) über 5 bis 7 Tage. Kinder unter 10 Jahren nehmen 40 mg/kg als Einmalgabe (max. 2 g Metronidazol) oder 7 Tage lang 15 mg bis 30 mg/kg pro Tag. Diese Menge sollte aufgeteilt werden auf zwei bis drei Dosen täglich. Bei Lambliasis (Giardiasis) werden Kinder über 10 Jahre mit 5 Tabletten (2 g Metronidazol) einmal pro Tag über 3 Tage oder alternativ mit 1 Tablette (was einer Metronidazol-Dosierung von 400 mg Metronidazol entspricht) dreimal täglich über 5 Tage behandelt. Dahingegen werden heranwachsende Kinder von 7 bis 10 Jahren nur 2½ Tabletten (1 g Metronidazol) einmal täglich über 3 Tage erhalten. Kinder unter 10 Jahren nehmen täglich 600-800 mg Metranidazol über 3 Tage ein. Diese Dosierung gilt auch für Kinder über 10 Jahren, die unter der Krankheit Amöbiasis leiden, jedoch nehmen sie diese Menge über einen verlängerten Zeitraum von 5-10 Tagen ein.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
Metronidazol 400mg Tabletten 14 St. 43,90 € Konsultation starten
Metronidazol 400mg Tabletten 21 St. 44,90 € Konsultation starten

Quellen:

  • 1A-Pharma: Fachinformation Metronidazol. Online verfügbar unter: http://www.1a-files.de/pdf/fi/2016_04_metronidazol1a_400mg_tbl_fi.pdf, zuletzt geprüft am 31.03.2017.
  • Euro OTC Pharma: Sicherheitsdatenblatt Metronidazol. 2006. Online verfügbar unter: http://www.euro-otc-pharma.de/wp-content/uploads/projects/Metronidazol.pdf, zuletzt geprüft am 31.03.2017.