• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Levitra und die Nebenwirkungen

Generell gilt Levitra als ein verträgliches Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion. Nichtsdestotrotz ruft das Medikament Levitra Nebenwirkungen hervor, die denen anderer Potenzmittel ähnlich sind. Dies liegt daran, dass viele Potenzmittel mit gleichen oder sehr ähnlichen Wirkstoffen arbeiten, die sich in gleicher Weise auf den Organismus auswirken. Im Falle von Levitra ist das auf die Vardenafil Nebenwirkungen zurückzuführen. Um die Levitra Nebenwirkungen so selten bzw. so gering wie möglich zu halten, sollten Sie dringend die Packungsbeilage lesen, die darin enthaltenen Hinweise beachten und sich an die Vorgaben des Arztes halten. Wenn Sie dennoch verstärkt oder häufiger die unten aufgelisteten Levitra Nebenwirkungen verspüren, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Die beratenden Ärzte von Doktorabc helfen Ihnen hierbei gern weiter.

Vardenafil und die Nebenwirkungen

Der in Levitra enthaltene Wirkstoff Vardenafil wirkt als PDE-5-Hemmer im Blut. Dieser sorgt für eine Entspannung der Muskulatur in den Blutgefäßen des Penis. Der Schwellkörper wird daraufhin besser mit Blut versorgt, sodass es zu einer befriedigenderen, stabilen und langanhaltenden Erektion kommt. Dieser PDE-5-Hemmer wirkt jedoch nicht ausschließlich nur im Schwellkörper des Penis, sondern hat Einfluss auf den gesamten Organismus. Daher ruft Vardenafil Nebenwirkungen hervor, die das Herz-Kreislauf-System betreffen. Schließlich beeinflusst das Medikament die Muskulatur zahlreicher Blutgefäße im Körper. Die hervorgerufenen Vardenafil Nebenwirkungen äußern sich daher beispielsweise in Schwindel, Kopfschmerzen und, in schlimmeren Fällen Blutdruckstörungen oder Herzflattern.

Daher sollten insbesondere Patienten, die bereits an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, darauf achten, welche Vardenafil Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten können. Die Einnahme des Medikaments kann in Einzelfällen zu steigendem oder zu niedrigem Blutdruck führen. In diesem Fall sollten Sie unbedingt eine reduzierte Dosierung des Wirkstoffs in Betracht ziehen, um die hervorgerufenen Vardenafil Nebenwirkungen zu minimieren oder sogar völlig auszuschalten.

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Problematisch bei Männern, die an erektiler Dysfunktion oder Potenzstörungen leiden, und zugleich Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System haben, ist außerdem die Einnahme bestimmter Medikamente. Die Levitra Nebenwirkungen verstärken sich noch einmal, wenn Sie zugleich Nitrate gegen Bluthochdruck oder Herzrhythmusstörungen einnehmen. Die gesundheitlichen Konsequenzen können schwerwiegend sein, weshalb in diesem Fall von der Einnahme von Levitra abgeraten wird. Die Nitrate, die in erster Linie den Blutfluss in den Blutgefäßen regeln, wirken meist als Blutverdünner. Diese sind in Kombination mit Potenzmitteln, die die Muskulatur der Blutgefäße entspannen, für Patienten sehr gefährlich.

Dosierungshinweise zur Reduzierung von Nebenwirkungen

Generell gilt für Patienten, dass Sie sich strikt an die Vorgaben des beratenden Arztes halten sollten, wenn Sie verschreibungspflichtige Medikamente zu sich nehmen. Eine Änderung der Dosierung sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt erfolgen. Zudem gilt bei Levitra, wie bei fast allen Medikamenten auch, dass, je höher die Dosierung des Wirkstoffes ist, desto wahrscheinlich bzw. intensiver können die Levitra Nebenwirkungen auftreten. Sollten Sie nach der Einnahme verstärkt an den aufgelisteten Nebenwirkungen leiden, sollten Sie Ihren Arzt um Rat fragen und die Dosis reduzieren. Viele betroffene Männer bekommen eine erektile Dysfunktion bereits mit einer Dosierung von 5 mg in den Griff. Neben den speziellen Hinweisen Ihres Arztes sollten Sie außerdem ganz allgemein darauf achten, dass Sie Levitra maximal ein Mal täglich einnehmen. Eine Überdosierung kann mögliche Nebenwirkungen verschlimmern oder zu einer unangenehmen Dauererektion führen, die bleibende Schäden im Schwellkörper des Penis hinterlässt.

Übersicht über die Häufigkeiten der einzelnen Nebenwirkungen

Im der folgenden Auflistung finden Sie eine Übersicht über die jeweiligen Nebenwirkungen, die im Rahmen der klinischen Studien mit dem Potenzmittel Levitra festgestellt wurden. Das Medikament ist nach Ablauf der Studien, in deren Verlauf das Medikament an zahlreichen Probanden getestet wurde, auf dem deutschen Markt zugelassen worden. Das bedeutet auch, dass die Nebenwirkungen absehbar und selten schwerwiegend sind. Hier können nur allgemeine Wahrscheinlichkeiten angegeben werden. Generell gilt jedoch, dass jeder Körper anders auf die Einnahme von Medikamenten reagiert und Levitra als sehr verträgliches Potenzmittel gilt.

  • Sehr häufig (mehr als 1 von 10 Männern): Kopfschmerzen
  • Häufig (bis zu 1 von 10 Männern): verstopfte Nase, Verdauungsprobleme, Gesichtsrötungen, leichter Schwindel
  • Gelegentlich (bis zu 1 von 100 Männern): Schwellungen der Schleimhäute, Schlafstörungen, Taubheitsgefühle, Herzklopfen, Sodbrennen, Muskelschmerzen, eingeschränkte Sehfähigkeit, Dauererektion
  • Selten (bis zu 1 von 1000 Männern): Allergien, Angstzustände, Krämpfe, Ohnmacht, Gedächtnisverlust, Herzrasen, Nasenbluten, Brustschmerzen, schmerzende Erektion, hoher Augeninnendruck oder Entzündung der Augen
  • sehr selten (bis zu 1 von 10000 Männern): Blut im Urin oder im Sperma, Penisblutung

Sollten die auftretenden Nebenwirkungen bei Ihnen schwerwiegend oder besonders unangenehm sein, konsultieren Sie umgehend einen Arzt.

Die gesamten Informationen zu diesem Medikament, zu den Neben- und Wechselwirkungen finden Sie in der aktuellen Packungsbeilage.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
Levitra 5 mg Filmtabletten 4 St. 47,90 € Konsultation starten
Levitra 5 mg Filmtabletten 8 St. 76,90 € Konsultation starten
Levitra 5 mg Filmtabletten 12 St. 129,90 € Konsultation starten
Levitra 10 mg Filmtabletten 4 St. 54,90 € Konsultation starten
Levitra 10 mg Filmtabletten 8 St. 94,90 € Konsultation starten
Levitra 10 mg Filmtabletten 12 St. 144,90 € Konsultation starten
Levitra 20 mg Filmtabletten 4 St. 78,90 € Konsultation starten
Levitra 20 mg Filmtabletten 8 St. 119,90 € Konsultation starten
Levitra 20 mg Filmtabletten 12 St. 158,90 € Konsultation starten

Quellen:

  • Knebel, Ingeborg: Arzneistoffprofile. Tadalafil und Vardenafil. 2004. Online verfügbar unter: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=26425, zuletzt geprüft am 15.11.2016.
  • Gensthaler, Brigitte: Vardenafil jetzt auf dem Markt. 003. Online verfügbar unter: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=25185, zuletzt geprüft am 15.11.2016.
  • Gensthaler, Brigitte: Neu auf dem Markt. Tadalafil und Vardenafil. 2003. Online verfügbar unter: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=25204, zuletzt geprüft am 15.11.2016.

Unser Service – in 4 Schritten