Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu

Viagra Generika

Sildenafil

ab 53,90 €
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
Versand *Kostenloser DHL-Expressversand (am nächsten Werktag)*
Hervorragend <a href="https://www.trustpilot.com/review/doktorabc.com" target="_blank">9,6</a> von 10
Hervorragend 9,6 von 10

Generika sind wirkstoffgleiche Kopien von sich bereits auf dem Markt befindlichen Arzneimitteln. Seit dem Jahr 2013 dürfen auch von Viagra – im Original hergestellt von der US-amerikanischen Firma Pfizer – Generika vertrieben werden. Unternehmen, die Generika herstellen, sind gesetzlich dazu verpflichtet, dass ihre Generika die gleiche therapeutische Wirkung erzielen wie das ursprüngliche Medikament. Käufer müssen sich vor diesen Nachahmer-Produkten also nicht fürchten. Für Menschen, die Viagra kaufen möchten, kann es aus verschiedenen Gründen lohnenswert sein, sich auch mit den Generika-Ablegern der Potenzpille zu beschäftigen.

Viagra Generika günstiger als das Original

Der größte Vorteil ist, dass Viagra-Generika meistens günstiger sind als das originale Potenzmittel. Generika sind teilweise bereits für ein Drittel des Preises der Originalpräparate zu erstehen. Das liegt daran, dass für die Generika keine Forschungskosten entstehen und die Entwicklungskosten vergleichsweise gering ausfallen.

Hersteller müssen zur Zulassung eines Generikums ebenso strenge Auflagen erfüllen wie bei einem neuen Präparat. Doch es reicht in diesem Fall aus, wenn Anträge und klinische Daten sich auf bereits existente Studien, z.B. zum enthaltenen Wirkstoff, beziehen. Im Falle von Viagra ist das der PDE-5-Hemmer Sildenafil. Der Hersteller muss lediglich in einer sogenannten Bioäquivalenzstudie nachweisen, dass das Generikum und das Original nahezu identisch sind. Einzig bezüglich der enthaltenen Hilfsstoffe, der Art der Herstellung und der äußeren Erscheinung dürfen sich die Generika von den Originalen unterscheiden.

Viagra Generika sind seit 2013 erlaubt

Um den Schutz von Original-Produkten zu gewährleisten und Forschung zu fördern, werden neu entwickelte Medikamente vom Patentamt geschützt. Dieser Patentschutz besagt, dass originale Medikamente in den ersten 15 Jahren nach der Arzneimittelzulassung Marktexklusivität genießen. Demnach dürfen in diesem Zeitraum auch keine Generika für den Kauf freigegeben werden.

Für das Pfizer-Medikament Viagra ist dieser Patentschutz im Jahr 2013 abgelaufen. Das Erektionsmittel wurde in den 90ern durch Zufall entdeckt, auf der Suche nach einem Mittel gegen Verengung von Herzkranzgefäßen. 1998 kam es als Arznei gegen erektile Dysfunktion auf den Markt und erlangte schnell große Berühmtheit. Potenzmittel und Viagra sind im Sprachgebrauch schon lange synonym. Durch Generika erhält die Potenzpille nun seit einigen Jahren Konkurrenz, nachdem sie 15 Jahre lang den Markt uneingeschränkt dominieren konnte. Um sich von den Dutzenden billigeren Konkurrenten nicht die Marktherrschaft nehmen zu lassen, hat gar Pfizer selbst ein Generikum zum Original-Produkt auf den Markt gebracht, Pfizer Sildenafil.

Viagra Generika von vielen namhaften Herstellern zu haben

Daneben hat inzwischen fast jedes namhafte Pharmaunternehmen ein Viagra Generikum auf dem Markt. Da Generika üblicherweise den Namen des Wirkstoffs tragen, sollten Interessierte nach Sildenafil Ausschau halten. Beispiele sind etwa:

  • Sildenafil 1A Pharma
  • Sildenafil AbZ
  • SildeHEXAL
  • Pfizer Sildenafil
  • Sildenafil Ratiopharm
  • Sildenafil Sandoz
  • Sildenafil Stada
  • Sildenafil Teva
  • Sildenafil Zentiva

Potenzmittel mit anderen Wirkstoffen als Viagra

Neben den Viagra Generika gibt es noch andere wirksame Potenzmittel. Nachdem Sildenafil entwickelt wurde und sich als effektives Mittel gegen Erektionsstörungen herausstellte, wurden in der Folge weitere PDE-5-Hemmer produziert, die eine ähnliche Wirkung erzielten. Hierzu zählen die Wirkstoffe:

  • Vardenafil: Enthalten in dem von Bayer produzierten Potenzmittel Levitra.
  • Tadalafil: Enthalten im vom Hersteller Lilly Pharma angebotenen Medikament Cialis.
  • Avanafil: Enthalten in Spedra von Berlin-Chemie Menarini

Auch diese Wirkstoffe sind teilweise schon über 15 Jahre auf dem Markt vertreten. Insofern ist auch hier bereits die vom Patentschutz gewährleistete Marktexklusivität erloschen und günstigere Generika sind erhältlich. Beispiele hierfür sind etwa:

Keine Potenzmittel ohne Rezept

Egal ob Sie nun an Viagra, einem Viagra Generikum oder an einem der anderen potenzfördernden Wirkstoffe interessiert sind, es gilt immer zu beachten, dass sämtliche dieser Medikamente gegen erektile Dysfunktion in Deutschland rezeptpflichtig sind. Es muss in jedem Fall ein Arzt oder eine ärztliche Online-Konsultation in Anspruch genommen werden, um das Mittel zu erhalten. Dies ist auch zu Ihrer eigenen Sicherheit gesetzlich so geregelt.

Vor allem Online gibt es zahlreiche unseriöse Anbieter, die Männer auf der Suche nach Potenzmitteln billige Duplikate von erfolgreichen Medikamenten verkaufen. Diese Kopien haben mit einem hochwertigen Generikum nichts zu tun, da sie oftmals keinerlei Kontrollen durchlaufen haben. Der Kauf und Verkauf von derlei Arznei ist illegal. Die Einnahme der Mittel kann im schlimmsten Fall eine erhebliche Bedrohung für die Gesundheit darstellen. Gehen Sie also sicher, dass Sie legale Viagra-Generika oder sonstige Potenzmittel von seriösen Anbietern erstehen, indem Sie sich von einem Arzt ein Rezept für das Medikament ausstellen lassen.

Kann ich gleichzeitig mehrere Generika kaufen und ausprobieren?

Einige von Erektionsstörungen betroffene Männer möchten verschiedene Potenzpillen testen, um herauszufinden, welche das beste Ergebnis und ohne ungewünschte Nebenwirkungen erzielt. Das ist zwar verständlich, doch es wird schwierig einen Arzt zu finden, der derlei Experimentierfreude unterstützt. Der Arzt wird zunächst das Präparat verschreiben, das er für den individuellen Fall am besten geeignet hält. Sollte der Patient mit dem Medikament nicht zufrieden sein, können dann in Konsultation mit dem Arzt nach und nach andere Erektionsmittel ausprobiert oder die Dosierung angepasst werden.

Mit Doktorabc bequem zum Rezept für Ihr Viagra Generikum

Wenn Sie eines der vielen Viagra Generika oder ein anderes Potenzmittel kaufen möchten, Ihnen der Gang zum Arzt und zur Apotheke aber unangenehm ist, können sie die Arznei auch bequem über den Service von medizinischen Vermittlerplattformen wie Doktorabc online bestellen. Bei Doktorabc kontaktieren Sie diskret einen Arzt per Online-Konsultation. Wenn dieser Ihren Therapiewunsch genehmigt, stellt er ein Rezept aus, das gleich an eine Versandapotheke weitergeleitet wird. Das gewünschte Generikum landet in der Regel noch am nächsten Werktag in Ihrem Briefkasten.

Sildenafil Stada 25mg Filmtabletten
Sildenafil Stada 50mg Filmtabletten
Sildenafil Stada 100mg Filmtabletten

Quellen:

  • Potenzmittel: Sildenafil-Generika setzen sich durch. Online verfügbar unter: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=58479, zuletzt geprüft am 30.10.2017
  • Handelsblatt. Ein gutes Signal für Bayer. Online verfügbar unter: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/patentschutz-laeuft-aus-das-billig-viagra-kommt/8252986.html, zuletzt geprüft am 30.10.2017
  • Nach Viagra-Patentablauf. Sildenafil-Generika boomen. Online verfügbar unter: https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2014/01/29/sildenafil-generika-boomen, zuletzt geprüft am 30.10.2017

Unser Service – in 3 Schritten

front/widgets/our_service_picture.step_1.alt front/widgets/our_service_picture.step_2.alt front/widgets/our_service_picture.step_3.alt