Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von Doktorabc stimmen Sie unserer Erklärung zur Verwendung von Cookies zu

Kann man Viagra rezeptfrei online kaufen?

Viagra 100mg

Viagra

ab 84,90 €
Verfügbarkeit: sofort lieferbar
Versand *Kostenloser DHL-Expressversand (am nächsten Werktag)*
Hervorragend <a href="https://www.trustpilot.com/review/doktorabc.com" target="_blank">9,6</a> von 10
Hervorragend 9,6 von 10

Um Viagra zu bestellen, benötigen Sie in Deutschland ein Rezept vom Arzt. Daran sind Apotheken vor Ort ebenso gebunden wie Online- und Versandapotheken. Bietet eine Versandapotheke also an, Viagra ohne Rezept zu bestellen, ist dies ein Indiz dafür, dass es sich nicht um eine seriöse Onlineapotheke handelt.

Es gibt zahlreiche Gründe, warum es verboten ist, Viagra rezeptfrei zu kaufen. Denn die Wirkung von Viagra hängt stark von der Dosierung ab, zudem sind stets Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sowie eventuelle Vorerkrankungen zu beachten.

Was ist Viagra und wie wirkt es?

Die vom Pharmakonzern Pfizer entwickelte Pille Viagra wird zur Behandlung von Erektionsstörungen eingesetzt. Dabei hemmt ihr Wirkstoff Sildenafil auf das an der Erektion beteiligte Enzym Phosphodiesterase-5.

Bei einer Erektion bewirkt es im Normalfall eine Entspannung der Blutgefäße im Penis. So erschlafft der Penis. Im Falle einer erektilen Dysfunktion ist dieser Prozess gestört und die Erektion kann nicht richtig erhalten werden. Hier wirkt Sildenafil und hemmt das Enzym PDE5, die Erektion ist deutlich ausgeprägt und von längerer Dauer, sexuelle Erregung vorausgesetzt.

Gute Gründe für eine Verschreibungspflicht von Viagra

Hautpwirkstoff von Viagra, Sildenafil, wirkt natürlich nicht nur punktuell im Penis, sondern im ganzen Körper. Liegt eine Vorerkrankung vor, kann es unter Umständen zu gefährlichen Nebenwirkungen kommen.

Beispielsweise ist eine Einnahme von Viagra nicht ratsam, wenn:

  • Gefäßerkrankungen vorliegen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorliegen, denn dann könnten PDE5-Hemmer wie Sildenafil bei körperlicher Anstrengung zu einem Infarkt führen
  • der Patient niedrigen Blutdruck hat, da Sildenafil den Blutdruck durch seine Wirkweise weiter senkt
  • eine Leber- oder Niereninsuffizienz besteht, da Sildenafil über Nieren und Leber ausgeschieden werden muss
  • eine Erkrankung der Netzhaut vorliegt, da diese durch die Einnahme von Viagra noch verstärkt werden könnte

Aber nicht nur Vorerkrankungen spielen eine Rolle. Auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, die Nitrate oder Stickstoffmonooxid Donatoren enthalten (beispielsweise Medikamente zur Blutdrucksenkung). Weiterhin prüft der Arzt, ob wirklich eine erektile Dysfunktion vorliegt oder ob die Erektionsstörung andere Ursachen wie Hormonmangel, Beckenbodenschwäche, Durchblutungsstörungen oder psychologische Gründe hat.

All diese Faktoren kann man als Laie nicht einschätzen und ist daher auf die Anamnese durch einen Arzt angewiesen.

Dennoch ist es nicht nötig, sich lange in eine Arztpraxis zu setzen und das Gespräch mit dem Arzt über sich ergehen zu lassen. Es gibt online Vermittlungsplattformen wie doktorabc, die eine Online-Konsultation bei in der EU zugelassenen Ärzten anbieten. Nach Abschluss der Konsultation, die aus einem Fragebogen besteht, wird ein Rezept ausgestelltund direkt an eine Versandapotheke weitergeleitet. Das Medikament erreicht Sie dann schnell und neutral verpackt zuhause per Post.

Wo kann man verschreibungspflichtiges Viagra kaufen?

Grundsätzlich kann man Viagra ohne Rezept nirgendwo kaufen. Mit Rezept haben Sie die Wahl zwischen herkömmlichen Apotheken, Onlineapotheken oder, wenn sie einen Rundum-Service nutzen wollen, Vermittlungsplattformen wie doktorabc.

Dieser Rundum-Service beinhaltet nicht nur das Medikament und die Versandkosten, er schließt auch eine Konsultation bei einem Arzt per Online-Fragebogen ein. Somit ist diese Lösung ideal für alle, die wenig Zeit haben, zu normalen Apothekenöffnungszeiten Viagra zu kaufen oder den Gang zur Arztpraxis scheuen.

Wieso kann man Viagra nicht rezeptfrei kaufen?

In Deutschland regelt das sogenannte "Arzneimittelgesetz" (AMG) die Zulassung, Herstellung und den Handel mit Arzneimitteln. Außerdem überwacht es ihre Sicherheit und definiert Rahmenbedingungen für klinische Studien.

Laut §48 Abs.1.1. dürfen bestimmte Arzneimittel nur ausgegeben werden, wenn durch ein Rezept der vorherige Besuch bei einem Arzt bestätigt werden kann.

Somit ist die Rechtslage in Deutschland eindeutig und legt die Regeln des Handels mit Medikamenten eindeutig fest und gilt selbstverständlich für alle Händler, egal ob vor Ort in der Apotheke oder online.

Wieso kann man im Internet trotzdem Viagra rezeptfrei kaufen?

Einige unseriöse Anbieter verkaufen Viagra rezeptfrei. Viele Männer erhoffen sich davon, ohne Arztgespräch anonym und günstig Viagra rezeptfrei zu kaufen. Doch die Präparate, die hier verkauft werden, sind in aller Regel keine Originalpräparate. Das ist insofern problematisch, als dass unbekannt ist, welche Medikamente in so einem Fall eingenommen würden und welche (Wechsel)wirkungen zu erwarten sein könnten. Eine andere Frage wäre beispielsweise, ob es sich überhaupt um ein Medikament handelt, oft sind es auch nur Tabletten ohne jeden Wirkstoff. Zudem bestehen keinerlei rechtliche Ansprüche bei gesundheitlichen Schäden gegen den Hersteller, wie es bei Originalmedikamenten der Fall wäre.

Der Kauf von Viagra ohne Rezept ist für den Käufer auch in strafrechtlicher Hinsicht riskant. Kauft er ein Medikament aus einem anderen Land als:

  • Island
  • den Niederlanden (wenn gleichzeitig eine Präsenzapotheke existiert)
  • Schweden
  • Tschechien
  • das Vereinigte Königreich

begeht er unter Umständen eine Ordnungswidrigkeit.Gleiches gilt, wenn das Medikament eine Fälschung ist oder in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetz fällt.

Die Gefahr, der eigenen Gesundheit zu schaden oder eine Straftat zu begehen, ist also beim Kauf von Viagra ohne Rezept sehr hoch. Besser beraten sind Sie mit dem Kauf in der Apotheke, online in einer Versandapotheke oder auf einer Vermittlungsplattform.

Gibt es Alternativen zu Viagra ohne Rezept?

Seit das Patent für Viagra 2013 abgelaufen ist, sind mehrere Generika von Viagra auf den Markt gekommen.

Diese basieren ebenfalls auf PDE5-Hemmern wie Sildenafil und sind deshalb ebenso wie Viagra rezeptpflichtig. Auch diese Generika können Sie sowohl in der Apotheke als auch online bei Vermittlungsplattformen wie Doktorabc oder bei Onlineapotheken kaufen.

Viagra 25 mg Filmtabletten
Viagra 50 mg Filmtabletten
Viagra 100 mg Filmtabletten

Quelle:

  • Sildenafil. Online verfügbar unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Sildenafil#Geschichte, zuletzt geprüft am 25.07.2017.
  • Bedrohte Tiere auf Rezept. Online verfügbar unter: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=6370, zuletzt geprüft am 25.07.2017.