Können Sie Viagra ohne Rezepte kaufen?

Leiden Sie unter Potenzproblemen, eignen sich Viagra-Tabletten als Retter in der Not. In ihnen befindet sich der Wirkstoff Sildenafil. Die gefäßerweiternde Substanz verbessert die Durchblutung der Schwellkörper, sodass eine Erektion zustande kommt. Zahlreiche Männer genieren sich für eine erektile Dysfunktion, weshalb sie den Gang zum Arzt vermeiden. Es besteht die Möglichkeit, rezeptfreie Viagra günstig online zu kaufen. Bei Webseiten wie doktorabc ist der Kauf ohne vorab ein Rezept zu besitzen, möglich. Füllen Sie dazu den Fragebogen aus und ein Arzt stellt Ihnen ein Rezept aus (bei Gesundheitlichen unbedenken).

Viagra rezeptfrei in der Apotheke kaufen

Neben wenigen Ausnahmen erhalten Sie Medikamente in Deutschland in der Apotheke oder in Online-Apotheken. Zusätzlich besteht für Substanzen wie Viagra eine Rezeptpflicht. Der Arzt verschreibt Ihnen das Potenzmittel, das Sie anschließend mit Rezept von einer Apotheke beziehen. In der Regel übernehmen die Krankenkassen die Kosten für Viagra und andere potenzsteigernde Mittel nicht.

Gehören Sie zu dem Personenkreis, dem ihr Anliegen zu peinlich ist, um damit zum Arzt zu gehen? Um Viagra ohne vorherige medizinische Konsultation in der Apotheke zu kaufen, wenden Sie sich beispielsweise an Online-Apotheken. Hier erhalten Sie das Original-Präparat des Unternehmens Pfizer. In diesem befindet sich der Wirkstoff Sildenafil, der zu den PDE-5-Hemmern gehört. Die Tabletten bekommen Sie in unterschiedlichen Dosierungen:

  • 25 Milligramm,
  • 50 Milligramm
  • und 100 Milligramm.

Verzichten Sie auf eine Beratung von Arzt oder Apotheker, informieren Sie sich vor dem Kauf über die Arznei und ihre Wirkungsweise. Die Therapie beginnen Sie mit der kleinsten Dosierung. Konsumieren Sie das Potenzmittel eine bis eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr. Tritt bei einer geringen Dosierung nicht die gewünschte Wirkung ein, steigern Sie die Einnahme bis zur Maximaldosis. Keinesfalls überschreiten Sie die empfohlene Menge, da sonst gesundheitliche Komplikationen drohen.

Viagra kaufen, rezeptfrei - geht das?

In zahlreichen Online-Apotheken besteht die Möglichkeit, einen Online-Fragebogen auszufüllen. Diesen prüft ein deutscher Arzt und stellt bei Bedarf ein Rezept aus. Bei dieser Methode vermeiden Sie den direkten Kontakt zu einem Mediziner und profitieren auf Wunsch dennoch von einer Beratung. Rezeptfreie Viagra gibt es in Deutschland bislang nicht legal zu kaufen.

Dennoch existieren Internet-Warenhäuser, in denen Sie das Präparat gänzlich ohne vorher ein Rezept zu besitzen, erhalten können. Viele Männer entscheiden sich aus persönlichen Gründen für diesen Weg.

Entscheiden Sie sich für den rezeptfreien Erwerb des Potenzmittels in einem illegalen Onlineshop, bewegen Sie sich in einer rechtlichen Grauzone. Des Weiteren führt eine fehlende Beratung unter Umständen zu negativen Folgen nach dem Konsum der Pillen. Bei einer unvorsichtigen Einnahme drohen beispielsweise Kopfschmerzen oder Komplikationen im Herz-Kreislauf-System. Bestellen Sie nur in zertifizierten Online Apotheken.

Selbst nach dem Auslaufen des Pfizer-Patents im Juni 2013 befindet sich kein offiziell rezeptfreies Viagra auf dem Markt. Der Grund liegt in der Wirkungsweise des Präparats. Speziell in Kombination mit anderen Medikamenten führt das Potenzmittel beispielsweise zu einem sinkenden Blutdruck. Suchen Sie vor dem Kauf der Tabletten einen Arzt auf, untersucht er Sie auf Kontraindikatoren. Kaufen Sie die Präparate dagegen ohne Rezept, bleiben zahlreiche Fragen offen.

Bevor Sie Viagra ohne Rezept bei einem Dritthändler erwerben, nehmen Sie beispielsweise ein Beratungsgespräch in der Online-Apotheke in Anspruch. Zu dem Zweck wählen Sie das entsprechende Medikament und entscheiden sich für eine Dosierung. Sobald Sie die Bestellung bestätigen, folgt die medizinische Konsultation. Die Vorteile bestehen in dem diskreten Beratungsgespräch. Hierbei achten seriöse Internet-Apotheken auf die Sicherheit Ihrer Patientendaten.

Scheuen Sie davor zurück, ein Rezept für das Präparat zu verlangen, stehen verschiedene Generika zur Verfügung. Geben Sie die Begriffe Viagra und Pharmacy in Ihrer Suchmaschine ein, erhalten Sie eine große Auswahl ähnlicher Produkte. Zu diesen gehört beispielsweise das Kamagra.

Der Unterschied zwischen Viagra und Kamagra

In den frühen 1990er Jahren entwickelten internationale Pharmaunternehmen den Wirkstoff Sildenafil gegen Herzprobleme. Mittlerweile fungiert der PDE-5-Hemmer aufgrund der Wirkungsweise im männlichen Körper als Potenzmittel. Seit dem Ablauf des Patents befinden sich generische Versionen von Viagra auf dem Markt. Eines davon trägt die Bezeichnung Kamagra. Im Gegensatz zum Original unterscheidet es sich durch einen geringeren Preis. In den Präparaten existiert gleichfalls der Wirkstoff Sildenafil, sodass es durch deren Einnahme zu einer verbesserten Durchblutung kommt.

Die Kapseln erhalten Sie in verschiedenen Dosierungen, beispielsweise 50 und 100 Milligramm. Des Weiteren verkauft der Hersteller eine Sonderform der Viagra Generika. Bekannt unter dem Namen Kamagra Oral Jelly handelt es sich um Gelbeutel. Diese bekommen Sie in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Um eine originale Kamagra-Tablette zu erkennen, betrachten Sie aufmerksam den Aufdruck auf beiden Seiten. Auf einer sehen Sie das eingestanzte Logo des Herstellers: Ajanta Pharma. Die andere Seite trägt die Aufschrift "KGR 100". Alternativ steht "KGR 50" für Präparate mit der geringeren Dosierung.

Im Jahr 1998 erschien Kamagra unter dem Handelsnamen Viagra. Das Medikament erhielt die Zulassung der Arzneimittelzulassungsbehörde der USA. Seit seinem Erscheinen besteht das Potenzmittel Kamagra als günstige Alternative zu den Viagra-Tabletten von Pfizer. In identischer Dosierung erhältlich, wirken die Präparate auf gleiche Weise. Demnach eignet sich Kamagra, um die Erektionsstörungen zu behandeln und ihnen vorzubeugen. Kamagra ist in Deutschland nicht zugelassen.

Diese Nachbildung von Viagra geht nicht mit zusätzlichen Nebenwirkungen einher. In der Regel setzt die Wirkung des rezeptfreien Potenzmittels zwischen 45 Minuten bis zu einer eine Stunde nach der Einnahme ein. Sie hält vier bis sechs Stunden an. In dem Zeitraum, welcher der Wirkdauer von Viagra gleicht, bekommen Männer durch entsprechende Stimulation mehrere Erektionen.

Abschließend bemerken Sie, dass Sie das originale Viagra ohne Rezept nicht auf legalem Weg kaufen. Entscheiden Sie sich, das Potenzmittel von einer Online-Ärzte-Apotheke zu beziehen, vermeiden Sie direkten Kontakt zu Arzt und Apothekern. Dennoch füllen Sie einen Fragebogen aus, den ein zugelassener Mediziner auswertet. Existieren keine Faktoren, die gegen eine Einnahme sprechen, erhalten Sie das Medikament in einer diskreten Verpackung nach Hause geschickt. Kaufen Sie Viagra rezeptfrei im Versand-Handel drohen schlechtere Inhaltsstoffe, fehlerhafte Dosierungen und damit einhergehende gesundheitliche Komplikationen.

Medikament Preis inkl. Konsultation u. Versand  
Viagra 100 mg Filmtabletten 4 St. 108,90 €
Viagra 100 mg Filmtabletten 12 St. 215,90 €

Quellen:

  • Beipackzettel. VIAGRA 100mg. Online verfügbar unter: http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/VIAGRA-100mg-91422.html, zuletzt geprüft am 07.08.2017.
  • Beipackzettel. Cialis 5 mg. Online verfügbar unter: http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Cialis-5-mg-9011927.html, zuletzt geprüft am 07.08.2017.