• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Cialis und Alkohol – Gefahren bei der Einnahme

Bei Cialis handelt es sich um ein verschreibungspflichtiges Medikament, da der Wirkstoff Tadalafil nicht frei auf dem Markt zugänglich sein soll. Dies hat den Sinn, dass Betroffene oder Patienten nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt in Selbstdiagnose an die Medikamente herankommen. Eventuelle Neben- oder Wechselwirkungen müssen zuvor ausgeschlossen bzw. genau beobachtet werden. Nun gilt bei der Einnahme von Cialis und Alkohol dasselbe wie im Grunde für alle anderen verschreibungspflichtigen Medikamente auch. Die Kombination der beiden Wirkstoffe sollte vermieden werden, da sich beide direkt auf den Organismus des Patienten auswirken. Gerade bei der Einnahme von Medikamenten, die erektile Dysfunktion oder anderweitige Potenzstörungen behandeln sollen, ist die Kombination von Cialis und Alkohol besonders gefährlich. Zwar wirken beide Stoffe, der Alkohol und das Tadalafil, entgegengesetzt auf die Potenzfähigkeit (Alkohol mindert die Potenzfähigkeit), dennoch ist die Wirkung auf den Organismus ähnlich.

Tadalafil wirkt als PDE-5-Hemmer, sodass die Muskulatur der Blutgefäße im Schwellkörper entspannt wird und das Blut besser einströmen kann. So wird eine Erektion erzeugt und bleibt auch länger erhalten. Dieser Effekt wirkt sich gegebenenfalls auf das gesamte Herz-Kreislauf-System des Betroffenen aus. Doch auch Alkohol hat einen Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System, sodass eine Kombination von Cialis und Alkohol unter Umständen gefährlich werden kann. Alkohol wirkt blutverdünnend. Dieser Effekt mit einer Entspannung der Venen- und Arterienmuskulatur kann die Nebenwirkungen des Tadalafils verstärken. Die Gefahren für Bluthochdruck, einen zu geringen Blutdruck, Herzrasen und Schwindelanfälle sind daher größer, wenn Sie Cialis und Alkohol kombinieren. Diese hier aufgelisteten Nebenwirkungen zählen im Grunde zu den sehr seltenen Nebenwirkungen, die der Wirkstoff Tadalafil beim Mann hervorrufen kann. Eine Kombination von Cialis und Alkohol bedeutet nicht automatisch, dass diese Nebenwirkungen eintreten, sondern dann die Wahrscheinlichkeit, eine dieser Nebenwirkungen zu bekommen, steigt. Auch das ist je nach Gesundheitszustand des Patienten unterschiedlich und sollte vor allem bei Patienten, die Vorerkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems aufweisen, vermieden werden. Am sichersten für Ihre Gesundheit bleibt in jedem Fall, ganz auf die Kombination von Cialis und Alkohol zu verzichten.

Neben dieser gesundheitsgefährdenden Wirkung der Kombination beider Stoffe hat Alkohol zusätzlich noch einen negativen Effekt auf den Testosteronspiegel des Mannes. Jenes Männlichkeitshormon ist unter anderem für das Aufkommen einer sexuellen Erregung verantwortlich. Trinken Sie also Alkohol, sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie überhaupt eine sexuelle Erregung verspüren. Hierbei gilt, je mehr Alkohol, desto geringer der Hormonspiegel. Ohne vorausgehende sexuelle Erregung beim Mann kann das Medikament Cialis seine Wirkung jedoch überhaupt nicht entfalten, da es nur wirksam wird, wenn der Mann sexuell stimuliert wird. Die Einnahme der Filmtablette bleibt in diesem Fall völlig wirkungslos.

Bitte beachten Sie außerdem, dass hoher Alkoholkonsum generell, also auch ohne die Einnahme eines Potenzmittels Gefahren birgt. Ein regelmäßiger und übermäßiger Konsum von Alkohol kann abhängig machen, schwemmt auf, trägt aufgrund des hohen Kaloriengehalts zur Fettleibigkeit bei und kann so insgesamt auch Auslöser für eine erektile Dysfunktion sein. Der geminderte Testosteronspiegel in Folge eines hohen Alkoholkonsums reduziert zudem Ihre Anziehungskraft auf mögliche Sexualpartnerinnen.

Cialis und Alkohol – So wird die Wirkung des Medikaments vermindert

Auch wenn sich die Wirkungen von Cialis und Alkohol im Organismus gegenseitig verstärken, da Alkohol blutverdünnend wirkt und Cialis für einen leichteren Blutfluss durch die Entspannung der Venen- und Arterienmuskulatur sorgt, haben sie dennoch entgegengesetzte Wirkungen auf die Erektion bzw. auf die Potenz des Mannes. Während Cialis die Erektionsfähigkeit nach sexueller Erregung steigert, also für eine stabilere und langanhaltendere Erektion beim Mann sorgt, mindert Alkohol stets die Erektionsfähigkeit. Viele Männer kennen diesen Effekt aus eigenen Erfahrungen. Wer zu viel trinkt, hat im Nachhinein Schwierigkeiten, eine Erektion aufrecht zu erhalten. Die durch Alkohol hervorgerufenen Erektionsstörungen sind zwar nur vorübergehend, können jedoch, wenn zeitgleich Cialis eingenommen wurde, die Wirkung des Medikamentes behindern. Denken Sie beim Alkoholkonsum also immer auch daran, dass der Alkohol einige Zeit benötigt, ehe er vom Körper abgebaut wird.

Wichtige Regeln zur Einnahme von Cialis und Alkohol

  • Wenn überhaupt, trinken Sie Alkohol nur in Maßen, wenn Sei planen, Cialis einzunehmen. Geringe Mengen Bier oder Wein können vom Körper innerhalb von wenigen Stunden abgebaut werden.
  • Faustregel: Ein halber Liter Bier wird bei einem durchschnittlich gebauten Mann innerhalb von 2 Stunden abgebaut.
  • Nehmen Sie Cialis als potenzsteigerndes Mittel so spät wie möglich nach dem Konsum von Alkohol, um eine Kombination beider Wirkstoffe zu vermeiden.
  • Beachten Sie dabei jedoch die Verzögerung bis zur einsetzenden Wirkung von ca. 30 Minuten
  • Wenn Sie Alkohol trinken und vorhaben, Cialis einzunehmen, achten Sie auf ein langsames, gemächliches Trinktempo.
  • Auch geringe Mengen Alkohol können bereits zu einer entspannteren und ausgelasseneren Stimmung zwischen Ihnen und Ihrer Sexualpartnerin beitragen
  • Ein zu hoher Alkoholspiegel mindert die sexuelle Erregung und zugleich auch die Attraktivität auf das andere Geschlecht, da Ihr Testosteronspiegel fällt.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
Cialis 10 mg Filmtabletten 4 St. 93,80 € Konsultation starten
Cialis 10 mg Filmtabletten 8 St. 144,90 € Konsultation starten
Cialis 20 mg Filmtabletten 8 St. 152,90 € Konsultation starten
Cialis 20 mg Filmtabletten 12 St. 178,90 € Konsultation starten

Quellen:

  • Lilly Pharma: Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Cialis 20 mg Filmtabletten Tadalafil. 2015. Online verfügbar unter: http://www.cialis.de/fileadmin/media/lilly/gebrauchsinfo/Gebrauchsinformation_Cialis_20mg.pdf, zuletzt geprüft am 07.11.2016.
  • Grinshpoon, A. et al.: Sildenafil citrate in the treatment of sexual dysfunction and its effect on quality of life in alcohol dependent men: preliminary findings. 2007. Online verfügbar unter: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17537832, zuletzt geprüft am 07.11.2016.

Unser Service – in 4 Schritten