• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Champix

Rezeptpflichtig : ja
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
kostenlose ärztliche Konsultation kostenloser Versand

Champix ist ein rezeptpflichtiges Entwöhnungsmittel, das es Ihnen ermöglicht, mit dem Rauchen aufzuhören. Champix wirkt nicht mit Nikotin, sondern mit dem Wirkstoff Vareniclin. Dieser verringert im Gehirn das Verlangen nach Zigaretten, lindert Entzugserscheinungen und sorgt für einen geringeren Belohnungseffekt, der üblicher Weise nach dem Rauchen an das Gehirn gesendet wird. Somit kann Vareniclin die Nikotinentwöhnung erleichtern und die Erfolgschancen bei einem langsamen Entzug erhöhen.

Medikament bestellen
Um dieses verschreibungspflichtige Medikament zu erwerben, benötigen Sie ein ärztliches Rezept. Füllen Sie dazu den Online-Fragebogen aus. Klicken Sie dazu auf „Konsultation starten“. Einer unserer Ärzte wertet Ihre Angaben aus und stellt Ihnen ein Rezept aus. Dieses leiten wir für Sie an eine Versandapotheke weiter. Sie erhalten dann das Medikament in einer neutralen Verpackung innerhalb von 1-2 Werktagen an Ihre Wunschadresse.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
Starterpackung Champix 0,5 mg/1 mg 4 Wochen Filmtabl. 53 St. 147,90 € zzt. nicht verfügbar
Folgepackung Champix 1 mg Filmtabletten 112 St. 227,90 € zzt. nicht verfügbar

Packungsbeilage(n)

Die Aktuallität dieser Packungsbeilage kann nicht gewährleistet werden. Die aktuellste Packungsbeilage entnehmen Sie aus der Medikamentenverpackung.

Was ist Champix?

Das Präparat Champix des Pharma-Herstellers Pfizer ist ein rezeptpflichtiges Entwöhnungsmittel, das es Ihnen ermöglicht, mit dem Rauchen aufzuhören. Champix wirkt nicht mit Nikotin, sondern mit dem Wirkstoff Vareniclin. Dieser verringert im Gehirn das Verlangen nach Zigaretten, lindert Entzugserscheinungen und sorgt für einen geringeren Belohnungseffekt, der üblicher Weise nach dem Rauchen an das Gehirn gesendet wird. Somit kann Vareniclin die Nikotinentwöhnung erleichtern und die Erfolgschancen bei einem langsamen Entzug erhöhen. Das Medikament Champix ist seit 2007 auf dem Markt. Seither gilt es als eines der erfolgversprechendsten Präparate zur Rauchentwöhnung.

Wirkt Champix mit Nikotin?

Champix ist frei von Nikotin. Es enthält stattdessen den Wirkstoff Vareniclin, welcher die Entzugserscheinungen beim Verzicht auf Nikotin verringert. Champix eignet sich daher auch ohne Nikotin zur Rauchentwöhnung.

Die Wirkungsweise von Champix

Beim Rauchen wird Nikotin inhaliert, welches sich über unterschiedliche Rezeptoren an das Nervensystem anlagert. Nikotin ist der Wirkstoff in Zigaretten, der überhaupt erst zu Abhängigkeit führt. Dieser Prozess setzt den Botenstoff Dopamin frei, welcher im Gehirn und im restlichen Körper für Wohlbefinden sorgt.

Der in Champix enthaltene Wirkstoff Vareniclin besetzt die Rezeptoren, die für die Ausschüttung von Dopamin verantwortlich sind. Die Wirkung des Nikotins wird dadurch abgeblockt. So kann der Genuss beim Rauchen reduziert und der Belohnungseffekt von Zigaretten abgeschwächt werden. Zugleich bewirkt Vareniclin eine Minderung der Entzugserscheinungen, wenn der Nikotinkonsum langsam zurückgefahren wird.

Ein Entzug ist häufig sehr schwer

Die Abhängigkeit von Nikotin, die mit dem Rauchen einhergeht, führt sowohl zu physischer als auch zu psychischer Abhängigkeit. Sobald dem Körper die gewohnte Dosis Nikotin nicht mehr zugeführt wird, kommt es zu Entzugserscheinungen. Darüber hinaus assoziieren viele Raucher das Rauchen mit konkreten Situationen. Rauchen ist eine Gewohnheit, die sich in vielen Verhaltensweisen widerspiegelt und nur schwer abzulegen ist.

Champix mindert zumindest die physischen Entzugserscheinungen. In Kombination mit einer entsprechenden Verhaltenstherapie oder einer eingehenden Beratung kann die Wahrscheinlichkeit zu dauerhaftem Verzicht auf Zigaretten deutlich erhöht werden.

Kann man Champix mit Zigarettenkonsum kombinieren?

Während Sie Ihre Nikotin-Abhängigkeit mit Champix behandeln, können Sie trotzdem weiter rauchen. Der Wirkstoff Vareniclin setzt jedoch die Genusswirkung beim Zigarettenkonsum herab. Die Nikotin-Rezeptoren im Körper werden vom Vareniclin besetzt, sodass die Nikotinwirkung gemindert wird.

Rauchentwöhnung – darauf müssen Sie sich einstellen

Wenn Sie zuvor über längere Zeiträume Nikotin über das Rauchen zu sich genommen haben, kommt es in jedem Fall zu physischen und psychischen Veränderungen und Anpassungserscheinungen. Neben anfänglichen Verhaltens- und Denkstörungen kann es bei der Rauchentwöhnung auch zu zeitweiligen Depressionen kommen. Wenn bei Ihnen schon zuvor psychische Krankheiten vorliegen, könnten diese durch die Rauchentwöhnung ggf. verschlimmert werden. Viele Raucher verspüren durch den Nikotin-Entzug außerdem stärkeren Appetit und beklagen häufig eine Gewichtszunahme.

Die Einnahme von Champix

Eine Behandlung mit dem Medikament ist zunächst auf 12 Wochen beschränkt. Im Verlauf der Zeit ändert sich dann ständig die Dosierung von Champix:

1.-3. Tag: Eine Filmtablette pro Tag mit 0,5 mg Wirkstoff

4.-7. Tag: Zwei Filmtabletten pro Tag jeweils morgens und abends mit 0,5 mg Wirkstoff, wenn möglich immer zur selben Tageszeit

8.-14. Tag: Zwei Filmtabletten pro Tag jeweils morgens und abends mit 1 mg Wirkstoff

3.-12. Woche: weiterhin zwei Filmtabletten pro Tag mit je 1 mg Wirkstoff

Beginn der Einnahme

Sie sollten im Idealfall so mit der Einnahme von Champix beginnen, dass sie zwischen dem 8. und dem 14. Behandlungstag das Rauchen einstellen können. Falls das nicht möglich sein sollte, können Sie auch eine Frist innerhalb der ersten 5 Wochen der Behandlung festlegen.

Wenn man mal eine Champix-Filmtablette vergisst

Sollten Sie einmal die Einnahme Ihrer Champix-Tablette vergessen, können Sie die Einnahme jederzeit nachholen, sobald es Ihnen wieder einfällt. Falls jedoch bereits Zeit für die nächste Champix wäre, lassen Sie lieber eine Tablette aus und nehmen Sie zu den folgenden Terminen Ihre vorgesehene, übliche Dosis ein.

Wie Champix aussieht und Inhalt der Packung

– CHAMPIX 0,5mg Filmtabletten sind weiße, kapselförmige Filmtabletten mit „Pfizer“ und „CHX 0.5“ beschriftet.
– CHAMPIX 1 mg Filmtabletten sind hellblaue, kapselförmige Filmtabletten mit „Pfizer“ und „CHX 1.0“ beschriftet.
Folgende Packungsgrößen von CHAMPIX sind erhältlich: Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht.

Was CHAMPIX enthält

– Der Wirkstoff ist 0,5 mg Vareniclin bzw. 1 mg Vareniclin.
– Die sonstigen Bestandteile sind:
Tablettenkern - CHAMPIX 0,5 mg und 1 mg Filmtabletten: mikrokristalline Cellulose, Calciumhydrogenphosphat, Croscarmellose-Natrium, hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat (Ph. Eur.)
Filmüberzug - CHAMPIX 0,5mg Filmtabletten: Hypromellose, Titandioxid (E 171), Macrogol, Triacetin
Filmüberzug - CHAMPIX 1 mg Filmtabletten: Hypromellose, Titandioxid (E 171), Macrogol, Indigocarmin, Aluminiumsalz (E 132), Triacetin

Welche Nebenwirkungen sind bei Champix möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Sehr häufig (kann mehr als 1 von 10 Behandelten betreffen):
• Entzündung von Nase und Rachen, abnorme Träume, Schlafstörungen, Kopfschmerzen
• Übelkeit
Häufig (kann bis zu 1 von 10 Behandelten betreffen):
• Bronchienentzündung, Entzündung der Nebenhöhlen
• Gewichtszunahme, verminderter Appetit, gesteigerter Appetit
• Schläfrigkeit, Schwindelgefühl, Geschmacksveränderungen
• Kurzatmigkeit, Husten
• Sodbrennen, Erbrechen, Verstopfung, Durchfall, Völlegefühl, Bauchschmerzen, Zahnschmerzen, Verdauungsstörungen, Blähungen, Mundtrockenheit
• Hautausschlag, Jucken
• Gelenkschmerz, Muskelschmerz, Rückenschmerzen
• Brustkorbschmerz, Müdigkeit

Das muss ich beachten

Trotz einer Begleitung der Rauchentwöhnung durch das Medikament Champix kann es unter Umständen zu depressiven Begleiterscheinungen kommen. Sollten sie während des Entzugs merken, dass Sie verstärkt zu risikoreichem Verhalten neigen, Suizidgedanken oder depressive Stimmungen haben, sollten Sie die Behandlung abbrechen und sofort einen Arzt aufsuchen.

Die gesamten Informationen zu diesem Medikament, zu den Neben- und Wechselwirkungen finden Sie in der aktuellen Packungsbeilage.

Quellen:

  • Raucherberatung in der Apotheke: Vareniclin (Champix). Online verfügbar unter: http://www.apotheken-raucherberatung.ch/de/startseite/rauchstopp/medikamente-zum-rauchstopp/vareniclin-champix.html, zuletzt geprüft am 20.08.2016.
  • gi gesundheitsinformationen.de: Hilfen zur Raucherentwöhnung. Online verfügbar unter: https://www.gesundheitsinformation.de/hilfen-zur-raucherentwohnung.2080.de.html?part=behandlung-lt, zuletzt geprüft am 20.08.2016.
  • Freissmuth et al.: Pharmakologie und Toxikologie. Heidelberg 2016, S. 928-929
  • Champix 0,5mg Filmtabletten. Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Stand: 16.12.2014

Unser Service – in 4 Schritten