• a-
  • a
  • a+
  • a Sprechstunde wählen

    Medikament für die ärztliche Beratung auswählen

  • b Online Konsultation

    Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Ein Arzt prüft und stellt ggf. ein Rezept aus

  • c Kostenloser Versand

    Schnelle Lieferung in einer neutralen Verpackung

Champix Nebenwirkungen, bitte sorgfältig lesen

Das Medikament Champix enthält den Wirkstoff Vareniclin. Es ist rezeptpflichtig und, wie bei allen Medikamenten, gibt es auch bei Champix Nebenwirkungen, über die Sie sich vorab informieren sollten. Starke Raucher oder Raucher, die schon mehre erfolglose Aufhörversuche hinter sich haben, werden es dieses Mal vielleicht mithilfe eines Medikaments versuchen wollen. Der Wirkstoff besetzt die selben Rezeptoren im Gehirn wie Nikotin. Das verringert das Bedürfnis nach einer Zigarette und setzt damit genau bei der Nikotinsucht an. Bei den Champix Nebenwirkungen sind vor Beginn der Therapie die Gegenanzeigen und Warnhinweise genau zu beachten.

Die Champix Nebenwirkungen sind nach ihrer Häufigkeit eingeteilt, das erleichtert die Abwägungen für oder gegen eine Raucherentwöhnung mit Champix.
Wer mit dem Rauchen aufhört, hat auch ohne Medikamente gewissen Nebenwirkungen zu erwarten. Allem voran, Konzentrationsstörungen, Stimmungsschwankungen und depressive Verstimmungen. Die Einnahme von Champix mildert diese Auswirkungen in der Regel ab. Unter Umständen kann es vorkommen, dass Champix die depressiven Begleiterscheinungen verstärkt. Diese Nebenwirkungen wurden als "selten" eingestuft. Wenn Sie solch ein Verhalten an sich bemerken, sollten Sie die Einnahme abbrechen und sofort mit Ihrer Ärztin, Ihrem Arzt Rücksprache halten.

Champix, die Nebenwirkungen im Einzelnen

Die Nebenwirkungen werden nach ihrer Häufigkeit sortiert angegeben. Eine vollständige Auflistung aller Champix Nebenwirkungen entnehmen Sie bitte dem Beipackzettel, oder online hier (http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Champix-0.5mg1mg-4-Wochen-Starterpackung-17319.html)

Als sehr häufig auftretende Nebenwirkungen werden eingestuft:
(sehr häufig heißt, es kann bei mehr als einer von zehn behandelten Personen auftreten)

  • Schlafstörungen, ungewöhnliche Träume
  • Kopfschmerzen, Übelkeit
  • Entzündung im Nasen- Rachenraum

Häufige Nebenwirkungen (kann bis zu eine Person von zehn Behandelten betreffen):

  • Bronchitis, Sinitis
  • Gewichtszunahme, mehr/ weniger Appetit, Geschmacksveränderungen
  • Müdigkeit, Schwindel
  • Mundtrockenheit, Husten, Kurzatmigkeit
  • Sodbrennen, Erbrechen, Völlegefühl, Durchfall, Verstopfung, Verdauungsstörungen, Blähungen
  • Bauchschmerzen, Zahnschmerzen
  • Muskel- Gelenkschmerzen, Rückenschmerzen, Brustkorbschmerz
  • Jucken, Hautausschlag

Gelegentliche Nebenwirkungen (kann bis zu eine Person von 100 Behandelten betreffen):

  • Pilz-, Virusinfektionen
  • Stimmungsschwankungen, Unruhe, Konzentrationsstörungen
  • Zittern, Trägheitsgefühle, Unempfindlichkeit für Berührungen, Krampfanfälle
  • Augenschmerzen, Bindehautentzündung
  • Ohrgeräusche
  • verstärkte Regelblutung
  • Herzenge, Herzklopfen, erhöhte Herzfrequenz, hoher Blutdruck, Herzinfarkt
  • häufiges, nächtliches Wasserlassen
  • Verhaltensänderungen, Aggressivität, Suizidgedanken

(...)

Seltene Nebenwirkungen (es kann von 1000 Behandelten bis zu eine Person betreffen):

  • Schlaganfall
  • Sprach- und Koordinationsstörungen
  • Herzrhythmusstörungen
  • Bluterbreche
  • allergische Reaktione
  • Diabetes mellitus
  • schwere Hauterkrankungen

(...)

Treten Nebenwirkungen, beziehungsweise ungewohnte, gesundheitliche Einschränkungen, auf, auch wenn sie auf dem Beipackzettel nicht angegeben sind, sollten Sie sofort mit Ihrem Arzt, Ihrer Ärztin sprechen.

Champix, die Nebenwirkungen im Fokus der Medien

Champix wurde 2007 für den deutschen Markt zugelassen. In den USA sorgte ein spektakulärer Fall dafür, dass dieses Medikament zur Tabakentwöhnung eine große mediale Aufmerksamkeit erhielt. Ein bekannter Musiker wurde von einem Nachbarn getötet, der durch den Wirkstoff Varenicilin aggressiv geworden sei. Auch viele deutsche Medien berichteten daraufhin von Champix in Zusammenhang mit Verhaltensstörungen und suizidalen Ereignissen.

Allerdings scheint ein Nachweis dieser Kausalität recht schwierig. Denn genau diese Symptome kann auch ein alleiniger Rauch-Stopp auslösen. Dies ist mit ein Grund, warum die Hersteller in Europa als Warnhinweise u. a. lediglich zur besonderen Vorsicht bei psychischen Veränderungen mahnen, unter Bezugnahme auf die Berichte der Selbstmordvorfälle. In den USA muss die Firma Pfizer hingegen einen der schärfsten Warnhinweise, den es für Beipackzettel gibt, herausgeben.
Dennoch sagte die US-Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration), dass man zur Rauchentwöhnung ruhig dieses Medikament einnehmen kann, man sollte jedoch in Bezug auf psychische Veränderungen aufmerksam sein.

Warnhinweise und Gegenanzeigen aus den Champix Nebenwirkungen

Als Warnhinweise werden auf den Beipackzetteln von deutschen Arzneimitteln gesundheitliche Aspekte angesprochen, an die vielleicht weder der Patient noch Arzt von vorn herein gedacht haben. Ebenso Hinweise in Bezug auf Einschränkungen beim Autofahren oder bei der Bedienung von Maschinen.

Gegenanzeigen geben Hinweise auf Krankheiten, bei denen dieses Mittel nicht eingenommen werden darf. Auch die Wechselwirkungen mit anderen Stoffen und Arzneimitteln müssen deklariert werden. Diese Angaben zählen im weitesten Sinne zu den Nebenwirkungen und sollten auch vor dem Beginn einer Therapie mit Champix sorgfältig gelesen werden.
Nehmen Sie andere Medikamente regelmäßig sollten sie unbedingt vorher eine mögliche Wechselwirkung mit Ihrem Arzt, ihrer Ärztin klären. Die Wirkungen von Champix setzt an Nerven Rezeptoren an. Daher ist Vorsicht geboten bei bekannten, seelischen Erkrankungen. Ein weiterer Hinweis besagt, dass nach dem regulären Ablauf der Therapie mit Champix, die Einnahme langsam (ausschleichend) beendet werden soll.

Genau wie das Rauchen, ist auch Champix für Stillende und Schwangere tabu, dasselbe gilt für Kinder unter 18 Jahren.
Champix und die Nebenwirkungen: eine persönliche Nutzen-Risiko-Abwägung

Wenn keine Gegenanzeigen gegen eine Therapie mit Champix sprechen, dann bleibt es Ihre persönliche Entscheidung, sich für oder gegen diese Unterstützung zur Raucherentwöhnung zu entscheiden. Tatsächlich kann es hierfür keine allgemeinen Ratschläge geben, noch kann Ihnen jemand Ihre Entscheidung abnehmen. Wenn Sie bisher schon öfter erfolglos versucht haben, vom Rauchen loszukommen, so die medizinische Einschätzung, kann ein Medikament auf dieser stofflichen Basis letztendlich, eine gute Unterstützung sein. Eben weil es dieselben neuronalen Empfangsstationen (Acetylcholinrezeptoren) besetzt, wie Nikotin und somit das Verlangen nach einer Zigarette dämpft.

Medikament Preis inkl. Konsultation  
Folgepackung Champix 1 mg Filmtabletten 112 St. 227,90 € Konsultation starten

Quellen:

  • Beipackzettel. Champix 0.5mg/1mg 4 Wochen Starterpackung. Online verfügbar unter: http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/Champix-0.5mg1mg-4-Wochen-Starterpackung-17319.html, zuletzt geprüft am 06.05.2017.
  • Laven Anna in Pharmazeutische Zeitung online: Entwöhnung - Ausbruch aus der Nikotinsucht Online verfügbar unter: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=5309, zuletzt geprüft am 06.05.2017.
  • Tabletten zur Tabakentwöhnung - Nebenwirkung Suizid. Online verfügbar unter: http://www.sueddeutsche.de/leben/tabletten-zur-tabakentwoehnung-nebenwirkung-suizid-1.86087, zuletzt geprüft am 06.05.2017.