Männer sind im Regelfall, was ihre Ernährung angeht, oftmals sehr nachlässig. Haben Sie eine ernährungsbewusste Partnerin zu Hause, läuft die Versorgung ziemlich umfassend und abwechslungsreich sowie auch vitaminreich und gesund. Lebt ein Mann dagegen allein, kann es auch durchaus passieren, dass Fast Food und Fertiggerichte den Ernährungsplan dominieren.

Frauen essen ausgewogen, Männer tendenziell fleischlastig

Geht es um die Ernährung, dann schätzen die meisten Frauen eine vitaminreiche, abwechslungsreiche Mischkost, die sie auch dauerhaft umsetzen. Für Männer liegt der Fokus eher auf dem Fleischkonsum und sie nehmen darüber hinaus auch deutlich mehr tierische Fette zu sich. Auch wenn Frauen sich ständig um ihr - oftmals vermeintliches - Übergewicht Gedanken machen, sind es eigentlich die Männer, die zu viel Fett mit sich herum schleppen und übergewichtig sind, aber dennoch über diese Tatsache schweigen.

Gesunde Ernährung ist die Basis für Gesundheit

Um auch langfristig gesund zu bleiben und chronischen Erkrankungen vorzubeugen und auch im Alter noch weitgehend gesund zu sein, ist eine gesunde Ernährung aber sehr wichtig - und die vernachlässigen gerade Männer oftmals sträflich. Die wichtigsten Bestandteile, die Männer in ihrer Ernährung berücksichtigen und auch möglichst genau einplanen sollten, sind Eiweiß und Fette, dazu auch Kohlenhydrate. Allerdings stellt das nur die Basis dar. Damit die komplexen Abläufe im Körper einwandfrei funktionieren, sind zudem ausreichend kalorienarme Flüssigkeit, dazu weiterhin Mineral- und Ballaststoffe sowie Vitamine für eine ausgewogene und gesunde Männerernährung unverzichtbar. Kein einzelnes Nahrungsmittel und auch kein Superfood kann eine optimale Zusammenstellung der Ernährung ersetzen.

Kurzes Basiswissen für gesunde männliche Ernährung

Kohlenhydrate sowie Eiweiß und Fett - hier spielt die Mischung eine wichtige Rolle. Bei Kohlenhydraten handelt es sich um alle Nährstoffe, die in irgendeiner Weise mit Zucker zu tun haben oder zu diesem im Körper umgewandelt werden. Kohlenhydrate werden schnell über den Darm absorbiert und sorgen für eine schnelle Versorgung des Gehirns sowie der Muskulatur mit der notwendigen Energie. Kohlenhydrate befinden sich sowohl in Getreide wie auch in Kartoffeln oder Obst. Je nach ihrer Struktur werden diese Kohlenhydrat mehr oder weniger schnell vom verstoffwechselt. Diese sollten aus Vollkornprodukten und damit hochwertigen und langsam verstoffwechselten Kohlenhydraten bestehen.

Die Proteine liefern auch Energie, die vom Körper für die Zellteilung sowie die unterschiedlichen Wachstumsprozesse sowie die Hormonbildung benötigt wird. Ist die Ernährung aber zu eiweißreich, dann erfolgt eine überdurchschnittliche Belastung der Nieren und auch die Gefäße altern rascher. Proteine stammen in der Ernährung aus Milchprodukten sowie Fleisch und Fisch, aber auch Hülsenfrüchten und sollten aus möglichst fettarmen eiweißreichen Nahrungsmitteln bezogen werden.

Fette oder auch Fettsäuren unterteilen sich in gesättigte und ungesättigte Fettsäuren, die in ihren verschiedenen Varianten die Baustoffe für die Zellen sowie die Hormone darstellen. Verschiedenen Fettsäuren ist der Körper nicht in der Lage, selbst zu bilden. Deshalb müssen Fettsäuren über die Ernährung in den Organismus eingebracht werden. Werden zu viele Fette aufgenommen, dann werden aus diesen im Körper Fettdepots gebildet und auch die Gefäßalterung schreitet schneller voran. Hier sind ungesättigte Fettsäuren den gesättigten vorzuziehen.

Die Vitamine, Mineralien und Spurenelemente

Diese Nährstoffe sind unersetzlich, damit die Körperfunktionen in Betrieb bleiben. Der Knochen- und der Muskelstoffwechsel sowie auch die Nerven benötigen diese Nährstoffe. Dazu sind Vitamine und Spurenelemente auch dafür verantwortlich, die speziellen Eiweiße, also Enzyme, in ihrer Wirkung zu unterstützen und damit einen positiven Einfluss auf die Zellalterung zu nehmen.

Ballaststoffe

Bei den Ballaststoffen handelt es sich um die unverdaulichen pflanzlichen Bestandteile der Ernährung, die aber für die Gesundheit sehr wichtig sind. Ballaststoffe unterstützen die Sättigung, begleiten die Zuckerverwertung des Körpers und sind auch für eine gute Verdauung sehr wichtig. Dazu senken Ballaststoffe den Cholesterinspiegel. Für eine ballaststoffreiche Ernährung sind vollkorn-Roggen wie auch Bohnen und Sprossen verschiedener Art, aber auch Salate und Leinsamen verantwortlich. Weißmehlprodukte dagegen weisen viele einfache Kohlenhydrate auf, haben einen relativ hohen Kaloriengehalt und sättigen zudem auch nur geringfügig und kurzfristig.

Quellen:

  • Männer Gesundheit (2017): Ernährung – Man(n) ist, was man isst. Online verfügbar unter: https://www.maennergesundheit.info/maennergesundheit/ernaehrung.html, zuletzt geprüft am 28.12.2017.
  • Bild: https://pixabay.com/
front/widgets/call_to_action.image.alt

Besuchen Sie doktorabc.com

Lesen Sie auf unserer Webseite wie unser Service in drei einfachen Schritten funktioniert.

Doktorabc ist ein lizensierter Anbieter telemedizinischer Leistungen für Patienten in Deutschland und Großbritannien. Die Ärzte beraten und behandelt via Internet (doktorabc.com). Die Plattform verbindet Patienten mit EU-Ärzten und Versandapotheken. Das Gesundheitsportal gehört zu Sky Marketing Ltd. und wurde 2017 in London gegründet. Doktorabc ist bei Medicines and Healthcare products Regulatory Agency (MHRA) in England registriert und ist unter anderem von ‘LegitScript’ zertifiziert.

Bitte beachten Sie, dass die Blogbeiträge allgemeine Hinweise enthalten und dürfen nicht zur Selbstbehandlung und- diagnose benutzt werden. Ihren Gesundheitszustand kann nur ein zuständiger Arzt bewerten.